| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Café-Unternehmer und Brauer erfinden Mixgetränk

Düsseldorf. Seit Jahren kann man in den Filialen der Düsseldorfer Café-Kette Woyton einen Teeaufguss aus dem Fruchtfleisch der Cascara-Kaffeekirsche trinken. "Dieser Teeaufguss wird vor allem in Mittel- und Südamerika täglich getrunken", erzählt Martin Schäfer, Geschäftsführer des Café Woyton. Er hat das Getränk auf einer seiner Reisen zu Kaffeeplantagen entdeckt. Weil der Teeaufguss von den Kunden gut angenommen wurde, sei man auf die Idee gekommen, ihn auch in Flaschen zu verkaufen: "Mit der Gaffel-Brauerei haben wir dafür den bestmöglichen Partner für diese innovative Idee gefunden." Die Kooperation zwischen einem Düsseldorfer Kaffee-Unternehmen und einer Kölner Brauerei ist aus seiner Sicht nichts Ungewöhnliches: "Wir ähneln uns dadurch, dass beide Unternehmen familiengeführt sind. Außerdem haben wir schon seit zehn Jahren auch Cafés in Köln - wir fühlen uns dort also nicht unwohl", erzählt er. Von Carina Schulz

Aus der Zusammenarbeit von Gaffel und Woyton ist der koffeinhaltige Drink "Cascara Sparkling" entstanden. Grundbestandteil ist der Teeaufguss der Cascara-Kaffeekirsche. Weitere Zutaten sind Bio-Limettensaft, Bio-Agavensaft und Mineralwasser. Den Geschmack beschreiben die Hersteller als "kaum gesüßt, fruchtig und leicht malzig". Damit soll der Trend zu weniger süßen Limonaden aufgegriffen werden. Spätestens Anfang Mai soll das Produkt in Düsseldorf und Köln für rund 20 Euro pro Kasten auf den Markt kommen.

Besonders wichtig ist den Erfindern die Zusammenarbeit mit den Produzenten der Cascara-Kirschen. Sie stammen von der "Hacienda La Esperanza" Farm, die bio-zertifiziert produziert. Verarbeitet werden die Kaffeekirschen noch vor Ort in Panama: Nach der Ernte werden sie für drei bis fünf Wochen zum Trocknen ausgebreitet. Aus dem Fruchtfleisch wird dann die Grundzutat für "Cascara Sparkling".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Café-Unternehmer und Brauer erfinden Mixgetränk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.