| 00.00 Uhr

Düsseldorf
In diesem Hotel dürfen Autos aufs Zimmer

Carloft-Hotel in Düsseldorf geplant
In 38 Carsuiten können Gäste im Carloft-Hotel ihr Fahrzeug mit vor das Hotelzimmer nehmen. FOTO: carloft
Düsseldorf. Der Investor Carloft plant an der Automeile Höher Weg in Düsseldorf ein deutschlandweit einzigartiges touristisches Konzept. In so genannten Carsuiten können Hotelgäste mit einem Aufzug ihren Wagen mit vor das Hotelzimmer nehmen. Von Thorsten Breitkopf

Das Problem kennen viele Hotelgäste. Nicht nur auf der Durchreise ein Zimmer in Düsseldorf zu bekommen, ist schwer, sondern dazu auch noch einen Parkplatz. Einmal gefunden hat man große Zusatzkosten und auch noch den Ärger, dass die Hälfte d es Gepäcks im Wagen geblieben ist und man diverse Male zum Auto laufen muss. Ein Düsseldorfer Hotel könnte dieses Problem bald lösen. Die Berliner Firma Carloft plant an der Automeile Höher Weg den Bau eines Hotels mit 178 Zimmern, Gastronomie, Showrooms und Wellnessbereich. Die Besonderheit sind die 34 so genannten Carsuiten. Jeweils zwei Hotelzimmer verfügen über einen speziellen Fahrzeugaufzug. Damit kann die geliebte Blechkarosse auf der zum Zimmer gehörenden Loggia abgestellt werden.

"Wir halten Düsseldorf und insbesondere das Grundstück Höherweg 90 als Entree zur Automeile für einen hervorragend geeigneten Standort, um dieses Konzept eines Carloft-Hotels erstmals zu realisieren", sagte Johannes Kauka, Geschäftsführer von Carloft im Gespräch mit der Rheinischen Post. Das Kernstück der Carlofts sind die vertikalen Autoaufzüge, Carlift genannt, die von dem Berliner Manfred Dick 2002 erfunden worden waren. "Wir haben den Antrag auf Bauvorbescheid im Dezember eingereicht, und unser Antrag liegt am kommenden Mittwoch dem Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung sowie am 23. Juni der Bezirksvertretung 2 zur Entscheidung vor", sagt Kauka. "Mit dem Bau werden wir nach Erteilung der Baugenehmigung beginnen", so der Geschäftsführer weiter.

Carloft: Ein Lift für Autos und ihre Liebhaber FOTO: ddp

Neben den Carsuiten soll es noch 60 normale Doppelzimmer und 84 Einzelzimmer geben. Im Erdgeschoss und im ersten Stock ist eine Fläche für einen Auto-Showroom für Elektromobilität vorgesehen. Der zusätzliche Wellnessbereich soll auch für Nicht-Gäste des Hotels nutzbar sein.

Das Gebäude soll mit sieben Stockwerken höher sein als die übrigen an der Automeile Höher Weg. Dem Bau müssten fünf Bäume weichen, für die der Bauherr einen Ausgleich leisten soll. Der Bau einer Tiefgarage ist am Höherweg nicht möglich, daher werden Parkplätze gebaut. 27 sollen auf einem Nachbargrundstück entstehen, 34 fallen weg, da sie vor den Hotelzimmern sind. Laut Bebauungsplan soll es eine Einfädelungsspur mit Ein- und Ausfahrt zur Kettwiger Straße geben. Geplant ist, dass die Zufahrt über ein Gelände der benachbarten Stadtwerke verläuft, und zwar über einen Parkweg der Grünfläche. Das Amt für Verkehrsmanagement hatte diese Lösung empfohlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carloft-Hotel in Düsseldorf geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.