| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Catella verkauft Vermietungsgeschäft an früheres Management

Düsseldorf. Es gibt einen neuen Wettbewerber in dem umkämpften Markt der Immobilienmakler in Düsseldorf. Die Immobilienfirma Catella hat ihr Vermietungsgeschäft an das frühere Management verkauft. Im Rahmen eines sogenannten Management Buy Outs übernimmt der frühere Abteilungsleiter für Vermietungen in Düsseldorf, Knud Schaaf, die Sparte, wie er gestern der Rheinischen Post sagte. Alle neun Mitarbeiter werden übernommen. Das neue Unternehmen firmiert in Zukunft unter der Bezeichnung Imovo. Schaaf selbst wird das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter leiten. Der Transfer wurde als Betriebsübergang durchgeführt. Über den Kaufpreis sei Stillsteigen vereinbart worden. Darüber hinaus haben Imovo und Catella nach Angaben von Schaaf eine weitere Kooperation vereinbart. Die Trennung sei im Guten erfolgt. Catella-Geschäftsführer Christof Halwer bestätigte den Verkauf. Imovo wird wie bislang Catella das Vermittlungsgeschäft für gewerbliche Immobilien in Düsseldorf betreiben. Catella konzentriert sich künftig auf das Investmentgeschäft, also Kauf und Verkauf von Objekten vornehmlich als Geldanlage, sagte Halwer. Das ist das traditionelle Kerngeschäft des aus Skandinavien stammenden Konzerns. "Wir übernehmen alle Kunden aus dem Vermietungsgeschäft", sagt Schaaf. Zu den Referenzen der ausgegründeten Firma gehören etwa die Düsseldorfer Liegenschaften der Rückversicherung MunichRe, die linksrheinischen Immobilien der Sparkassenfondsgesellschaft Deka (Fritz-vom-Felde-Straße, Niederkasseler Lohweg, Hansaallee) und diverse Gebäude der Württemberger Leben. Von Thorsten Breitkopf

Die Mitarbeiter ziehen aus den Büros von Catella am Hofgartenpalais in das Gebäude Cesario, Schanzenstraße 102. Die entsprechende Catella-Sparte, die den Abteilungsnamen Letting trug, vermietete im Schnitt 35.000 Quadratmeter pro Jahr, was etwa 45 Vermietungen entspricht. Unter dem Namen Imovo firmieren auch andere Firmen auf Malta und in den Vereinigten Staaten. "Wir haben Namen und Internetauftritt von einer Düsseldorfer Agentur prüfen und registrieren lassen", sagt Geschäftsführer Schaaf.

Angesichts des sich durch das Bestellerprinzip verändernden Branchenumfelds der deutschen Makler schließt Knud Schaaf auch ein künftiges Engagement im Bereich der Wohnimmobilienmakler nicht aus, sagte er unserer Redaktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Catella verkauft Vermietungsgeschäft an früheres Management


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.