| 00.00 Uhr

Wahlkampf Jens Spahn
CDU stimmt sich mit Parteitag auf die Wahl ein

Düsseldorf. Wer war zu Besuch? Jens Spahn (37) ist Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium. Er gilt als großes Talent in seiner Partei.

Was war der Anlass? Die Düsseldorfer CDU beging ihren 118. Kreisparteitag. Inhaltliche Debatten standen nicht auf der Tagesordnung. Die Zusammenkunft gestern Abend in der Handwerkskammer diente dazu, die Mitglieder auf den Wahlkampf einzuschwören. Obwohl die Umfragewerte derzeit einen hohen Sieg der Union versprechen, sei es zu früh, um sich auszuruhen, betonte Parteichef Thomas Jarzombek.

Wichtigste politische Forderung? Für Aufsehen hatte Spahn zuletzt mit einer Beschwerde darüber gesorgt, dass man in manchen Berliner Cafés auf Englisch bestellen muss. Gestern befasste er sich mit den großen politischen Themen von Finanzen bis Politik. Man müsse nun die Weichen für die Zukunft stellen, etwa durch die Stärkung der dualen Ausbildung, um Nachwuchs für das Handwerk zu gewinnen. "Es geht uns gut, aber es ist nicht klar, dass es so bleibt."

Wichtigster Satz über Düsseldorf? "Wir haben schon 5293 Haustüren besucht." Das rechnete David Kockerols vom Kampagnenteam "Connect 17" vor. Auch die Düsseldorfer CDU schwört derzeit auf den Haustür-Wahlkampf. Die Strategen erhoffen sich durch die persönliche Ansprache der Wähler ein um bis zu fünf Prozentpunkte besseres Ergebnis.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahlkampf Jens Spahn: CDU stimmt sich mit Parteitag auf die Wahl ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.