| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd.
Champions im Viertelfinale

Düsseldorf-Süd.. Intercup: Sieg gegen den Spitzenreiter der italienischen Divison B.

Die Akteure von Tischtennis-NRW-Ligist TTC Champions standen an den beiden Tagen des Wochenendes insgesamt fünf Stunden an den Tischen. Zuerst fertigten sie am Samstagabend Gastgeber TTC BW Grevenbroich in 2:15 Stunden mit 9:1 ab und untermauerten so vor dem Spitzenspiel am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Buchenstraße, St.-Elisabeth-Schule in Reisholz) gegen den Tabellenführer 1. FC Köln II Tabellenrang zwei.

Und dann schafften die Champions am Sonntagmorgen in der heimischen Halle an der Buchenstraße mit einem schwer erkämpften 4:2-Sieg über den Spitzenreiter der italienischen "Divison B", ASD A4 Versuolo TT den Einzug in das Viertelfinale des Tischtennis-Europapokals "Intercup".

Während die Italiener mit dem rumänischen Ex-Nationalspieler Catalin Negrila antraten, fehlte beim TTC Zbynek Stepanek, der sich tags zuvor in Grevenbroich verletzt hatte und nicht eingesetzt werden konnte.

Doch vor mehr als 30 Zuschauern waren die jeweils zweimal siegreichen Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine und der ehemalige Jülicher Bundesligaspieler Dominik Halcour - er zeigte am Sonntag seine beste Saisonleistung und spielte einige sensationelle Rückhandbälle - die Erfolgs-Garanten für den Fusionsklub aus dem Düsseldorfer Süden.

In Grevenbroich hatten übrigens die Gäste-Doppel Chtchetinine/Müller, Stepanek/Andreev und Halcour/M.Ruf (je 1) sowie Chtchetinine, (2), Stepanek, Halcour, Yavor Andreev und Mike Ruf (je 1) für den Champions-Sieg gesorgt.

(T.B.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd.: Champions im Viertelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.