| 00.00 Uhr

Auf Ein Wort Markus Wasserfuhr
Christen sind Licht für die Welt

Düsseldorf. Vor 65 Jahren, am 1. Mai 1950, wurde zum ersten Mal im Altenberger Dom im Bergischen Land das so genannte Altenberger Licht entzündet. Noch unter dem Eindruck des gerade zu Ende gegangenen Zweiten Weltkriegs wollten katholische Jugendliche damals ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens setzen.Ein Zeichen der Hoffnung - denn das Licht wurde an der Osterkerze entzündet. Die Osterkerze wird jedes Jahr zum ersten Mal in der Nacht vor Ostern entzündet. Es ist die Nacht, in der Christus von Toten auferstanden ist. Die zunächst bis auf das Licht der Osterkerze vollkommen dunkle Kirche wird erst nach und nach heller, wenn die Gläubigen die mitgebrachten Kerzen an der Osterkerze entzünden. Ein jedes Jahr eindrucksvolles Zeichen dafür, dass das Licht stärker ist als das Dunkel und das Leben stärker als der Tod.

Und ein Zeichen des Friedens - denn das an der Osterkerze im Altenberger Dom entzündete Licht sollte von den Jugendlichen nach Hause mitgenommen und weiter "verschenkt" werden. Es sollte junge Menschen zusammenbringen, sowohl bei der Aussendung des Lichtes in Altenberg als auch unterwegs als auch beim Weitergeben zu Hause. Im Laufe der letzten 65 Jahre ist der Radius, in dem das Licht verteilt wurde, immer größer geworden - inzwischen ist es nicht nur bis nach Frankreich und Italien, sondern auch in den Kosovo und ins Westjordanland gelangt. Es wurde an symbolträchtige Orte gebracht: ins KZ Auschwitz und an den See Genezareth. Und es hat bei wichtigen Ereignissen gebrannt, wie 1987 bei der Seligsprechung Edith Steins oder 2005 beim Weltjugendtag in Köln. Das Licht einer Kerze - um es über so weite Strecken, an bedeutsame Orte und zu wichtigen Ereignissen zu bringen, das bringt Menschen zusammen. Denn einer alleine kann das nicht schaffen. Menschen müssen behutsam sein, auf das Licht und aufeinander Rücksicht nehmen.

Das Licht einer Kerze - ein schlichtes Zeichen dafür, das Christus das Licht der Welt ist und Christen Licht für die Welt.

AUTOR MARKUS WASSERFUHR IST PFARRER DER PFARREI HEILIGE FAMILIE.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Ein Wort Markus Wasserfuhr: Christen sind Licht für die Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.