| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Daimler-Vorstand Britta Seeger begrüßt 56 Azubis

Düsseldorf: Daimler-Vorstand Britta Seeger begrüßt 56 Azubis
Vorstand Britta Seeger mit Auszubildender Olga Drobot (l.) FOTO: Bauer
Düsseldorf. Zur Begrüßung der neuen Auszubildenden in der Mercedes-Benz Niederlassung Rhein Ruhr ist Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, gestern zum Standort Düsseldorf gekommen. Sie hieß die 56 jungen Auszubildenden der Niederlassung Rhein-Ruhr herzlich willkommen in der Mercedes-Familie. Von Insa Menzel

"Ich wünsche Ihnen ganz viel Spaß in Ihrer Ausbildung. Ich bereue keinen einzigen Tag bei Mercedes und wünsche Ihnen natürlich das Gleiche", sagt Seeger. In einer kurzen Rede erzählt Seeger, die seit Januar im Vorstand sitzt, von den derzeitigen und zukünftigen Projekten, an denen die Azubis mitarbeiten werden. "Sie sind diejenigen, die uns in die Zukunft tragen werden. Wir brauchen Ihre Ideen, also diskutieren Sie mit", motiviert sie die jungen Anfänger.

Die 19-jährige Viktoria Ropelt beginnt ihre Ausbildung in der Niederlassung Dortmund und ist begeistert. "Das ist eine starke Marke und ich bin froh, den Platz bekommen zu haben. Britta Seeger hat auf jeden Fall eine Vorbildfunktion. Sie ist so offen und sympathisch, eine wirklich inspirierende Frau", sagt sie. Auch Niklas Maut aus der Niederlassung Duisburg ist Azubi im ersten Jahr. Er ist mit der Automarke Mercedes aufgewachsen und habe deshalb schon seit Kindertagen immer bei Daimler arbeiten wollen.

Ehrliche Antworten bekamen die Azubis auf ihre Fragen an den hohen Besuch aus Stuttgart "Wie ich mein Privat- und Berufsleben vereinbare? Bevor ich Mutter war, habe ich viel Zeit in den Beruf investiert, auch am Wochenende. Aber seitdem ich Mutter bin gilt für mich: Wenn ich zu Hause bin, bin ich zu Hause,", sagt Seeger, die für Daimler schon in Seoul und Istanbul gelebt und gearbeitet hat.

Seeger ist die zweite Frau im achtköpfigen Daimlervorstand. Auch der Männerüberschuss in dem Beruf stellt für Seeger keine Hürde dar. Da stimmt auch die junge Viktoria Ropelt zu. "Das ist gar kein Problem, wie Frau Seeger schon gesagt hat. Unter Männern kann es auch lustig sein", sagt die 19-Jährige. Einen letzten Rat hat Britta Seeger an die Azubis: "Das gilt für alle, egal, ob Mann oder Frau. Hören Sie auf sich selbst. Setzen Sie sich Ihre eigenen Maßstäbe und versuchen Sie, diese immer zu erfüllen. So habe ich es geschafft, und das werden Sie auch", betonte sie zum Abschluss der Begrüßungsfeier.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hatte es geheißen, Daimler-Vorstand Seeger hätte 60 Azubis begrüßt. Das war falsch. Die richtige Zahl ist 56. Wir haben den Artikel korrigiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Daimler-Vorstand Britta Seeger begrüßt 56 Azubis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.