| 00.00 Uhr

Umfrage
Das kommt in Düsseldorf auf den Grill

Das kommt bei den Düsseldorfern auf den Grill
Das kommt bei den Düsseldorfern auf den Grill FOTO: RED
Düsseldorf. Der Sommer ist da und Düsseldorf grillt. Was gebrutzelt wird, ist ganz verschieden. Unsere Mitarbeiterin Laura Ihme hat aufs Rost geschaut.

Auf einen ordentlichen Grill gehört nur richtig leckeres Fleisch. Das zumindest finden Livia und Josephine, beide zwei Jahre alt. Mit ihren Eltern sind sie im Rheinpark grillen, und am besten schmeckt ihnen dabei eine altbewährte Kombi: Würstchen, heiß und fettig, mit einem richtig schön trockenen Brötchen. "Wir haben alles versucht und hatten wirklich die Hoffnung, dass den beiden auch gegrilltes Gemüse schmeckt. Aber sie wollen einfach immer nur das Fleisch", sagt Christoph. Zwar hätten er und Sascha mehrfach versucht, den Kindern Gemüse oder Obst, also den ganzen gesunden Kram, der zu so einem Grillfest dazugehört, anzudrehen, hatten damit aber keinen Erfolg. Gegen Töchter sind Väter eben machtlos. Deshalb hat dann eben der Rest der Familie gegrillten Käse, Gemüse, Salat und Baguette verputzt, während die Mädels sich mit ihrer Bratwurst begnügt haben. Zwischendurch sind sie dann immer wieder zum Klettergerüst gehuscht. Denn klugerweise haben ihre Eltern sich einen Grillplatz gleich am Spielplatz im Rheinpark ausgesucht. "Dann können die Kinder ein bisschen toben, während wir grillen und ein wenig plaudern", sagt Christoph. Das Grillen im Park war für ihn eine Premiere. "Wir sind öfter schon hier gewesen, weil wir in der Nähe wohnen. Hier gegrillt haben wir aber noch nicht."

Richtig Grillen: Das sind drei der größten Grill-Irrtümer

Grillen Männer, wenn ihre Frauen außer Reichweite sind, ausschließlich Fleisch? Nein, ist Gül Aykut überzeugt. "Mein Freund achtet, auch wenn ich nicht mit dabei bin, auf seine Ernährung", sagt sie selbstsicher mit Blick auf ihren Grill, auf dem Champignon, Hähnchen und Paprika um die Wette brutzeln.

Weit gefehlt: "Wenn ich nur mit meinen Jungs grille, kommt schon eher nur Fleisch auf den Grill", sagt ihr Freund Özgür Cakici. Wirklich, fragt seine Freundin. Wirklich. Naja, höchstens Kartoffeln kommen mit den Kumpels noch auf den Grill. "Aber die haben ja auch viele Kohlenhydrate und sind nicht gut für die Figur", sagt seine Freundin. Ein Glück, dass es wenn sie dabei ist, gesünder zugeht. Aus Mönchengladbach sind Cakici, Aykut und ihre Schwester in den Rheinpark zum Sonnenbaden und Grillen gekommen. "Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es so voll ist", sagt Gül Aykut. Besser als zu Hause, sei es hier aber trotzdem: "Wir haben auch einen Park, aber da ist es noch viel voller bei schönem Wetter." Gemütlich hätten sie den Nachmittag in Düsseldorf genossen, meint Aykut. Vor allem weil sie und ihre Schwester im Gegensatz zu Özgür Cakici entspannen konnten: Weil die beiden Frauen alles vorbereitet haben, war er für den Grill verantwortlich.

Die 20 besten Grilltipps für warme Tage

Spargel gewürzt mit Knoblauch und einem Hauch Zitrone, Kartöffelchen und Tomaten in einem Nest aus Alufolie, Maiskolben und Zucchini - zugegeben: Das Grillgut von Zane Amiralis und Jens Mittmann ist etwas für Fortgeschrittene. "Ich bin Vegetarier", sagt Amiralis und zuckt mit den Schultern. Da muss man eben kreativ sein, was die Wahl der Zutaten für das Grillfest angeht.

Zehn Tipps: So grillen Sie gesund FOTO: dpa, dm lof bwe

Und weil er für das kleinere Gemüse keine Spieße hatte, hat er eben die Verpackung aus Alu gebastelt. Und damit der Spargel zusammenhält, hat er auch ihn mit der Folie zusammengebunden. Jens Mittmann, seine Freundin und die Freundin von Amiralis essen allerdings gern Fleisch - und genau deshalb kommt das auch auf den Grill der Truppe. "Das ist für mich kein Problem, meine Sachen berühren das Fleisch ja nicht - dafür haben wir den Grill extra in zwei Hälften aufgeteilt", erklärt Amiralis. Es ist sein erster Sommer in Düsseldorf. Erst vor kurzem ist der Brite, der lange Zeit in den Niederlanden lebte, in die Landeshauptstadt gekommen. Bisher gefallen ihm Düsseldorf und auch der Rheinpark ziemlich gut. Zum Grillen ist auch Jens Mittmann zum ersten Mal in dem Park. "Er hat sich vorher mit Google Maps über den richtigen Standort informiert", sagt Amiralis. Und der wäre? Naja, nah an der Toilette eben. Die Jungs sind Profis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umfrage: Das kommt in Düsseldorf auf den Grill


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.