| 11.06 Uhr

Düsseldorf
Kö und Corneliusplatz verändern täglich ihr Gesicht

So verändert sich der Corneliusplatz
So verändert sich der Corneliusplatz FOTO: Ina Schwerdtfeger
Düsseldorf. Viele Jahre war es eine Dauerbaustelle, jetzt geht es Schlag auf Schlag: Fast täglich verändert sich der Bereich am nördlichen Ende der Königallee. RP-Fotograf Andreas Endermann  hat den täglichen Wandel dokumentiert. 

Auf der Ostseite des Prachtboulevards wird der breite Bürgersteig bis zu den Libeskind-Bauten verlängert. Das neue Pflaster ist nahezu komplett verlegt. Rund um den Corneliusplatz sind die Konturen der neuen Fahrbahnen und Flanierbereiche bereits zu erkennen. Ebenso auf der Theodor-Körner-Straße zwischen Kaufhof und Breidenbacher Hof: Die Straße wird wieder in zwei Richtungen befahrbar sein, auf der Kaufhof-Seite entsteht ein angenehm breiter Bürgersteig. Auch auf der Seite des Breidenbacher Hofs sollen neue Gehwegplatten verlegt werden.

An der Ecke Kaufhof/ Theodor-Körner-Straße mit Blick auf die Westseite der Kö entsteht eine neue Fahrbahn. Rechts und links sind bereits die Bürgersteige erkennbar. FOTO: Ina Schwerdtfeger

Nach Angaben der Stadt werden sämtliche Arbeiten dort bis zum 15. November abgeschlossen, weil am 19. November der Weihnachtsmarkt beginnt. Das neue U-Bahn-Teilstück Wehrhahn-Linie soll nach Weihnachtsgeschäft und Karneval am 20. Februar eröffnen.

Wir dokumentieren die Veränderung und zeigen in den nächsten Tagen täglich bei RP Online ein neues Foto vom Fortschritt der Arbeiten. Zu der Bilderstrecke gelangen Sie hier. 

Wehrhahn-Linie: Ein Blick in die U-Bahnhöfe FOTO: Stadt/Ingo Lammert
(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das sind die Fortschritte an der Kö und am Corneliusplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.