| 12.30 Uhr

Branchengrößen empfehlen
Das sind die Highlights des Next Level Festivals 2016

Das sind die Highlights des Next Level Festivals 2016
Ja, es wird eine Kinderdisko geben beim Next Level. Und ja, der Leiter des NRW Forums freut sich drauf. FOTO: Sven Becker
Düsseldorf. Donnerstagabend startet das Next Level Festival for Games - zum ersten Mal in Düsseldorf. Bis Sonntag wollen die Macher Verbindungen schaffen zwischen Spielen, Kunst, Wirtschaft und Bildung. Wir haben einige Teilnehmer gefragt, worauf sie sich freuen. Von Helene Pawlitzki und Arne Lieb

Next Level ist eine Mischung aus Konferenz und Ausstellung. An allen Tagen gibt es Veranstaltungen mit namhaften Referenten aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Mehr Infos zur Veranstaltung haben wir hier zusammengestellt.

Abgesehen von Konferenz und Ausstellung wird das NRW-Forum zur Spielwiese: An diversen Stationen können Besucher aktiv werden und erleben, wie sich Medienkünstler und Entwickler mit dem Thema Spiele auseinandergesetzt haben. Sie können etwa Retro-Games wiederentdecken, Computerspiel-Klassiker wie "Pong" oder "Donkey Kong" analog spielen, eine spektakuläre Virtual-Reality-Reise mit Ganzkörperausrüstung machen oder gemeinsam mit anderen Besuchern ein Raumschiff-Zelt betreten, wo sie im Stil des Science-Fiction-Klassikers "Solaris" gemeinsam Abenteuer bestehen.

Das Festival startet am Donnerstag mit der Eröffnungsveranstaltung, bei der neben Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) auch Vertreter des NRW-Forums, des NRW-Kultursekretariats und des Wirtschaftsministeriums NRW dabei sein werden. Anschließend gibt es Kunst und Musik:

  • die Ausstellung Eniarof, bei der Technologien verschiedener Jahrzehnte verschmelzen
  • das Kunstprojekt plplpl.pl_scrutiny, das Besucher beobachtet, analysiert und einen belohnt, wenn man sich außergewöhnlich verhält
  • die Tape Art von Sebastian Kalitzki (Bartotainment), der mit farbigem Klebeband Installationen kreiert
  • viele Spielstationen zum Ausprobieren
  • ein DJ-Set von Tobias Thomas vom Kölner Label Kompakt FM.

Am Freitag geht es um den Themenkomplex Bildung, Games und Wirtschaft. Wie können Computerspiele Bildungsinhalte vermitteln? Welches Marktpotential hat Virtual Reality? Und wie können Pädagogen mit Games arbeiten?

Der Medienpädagoge Christian Hubert freut sich besonders auf die dreiteilige Session ab 16 Uhr zum Thema Virtual Reality, sagt er auf Twitter. Auf dem Podium werden dann unter anderem Vertreter der Wissenschaft und vom Bundesverband Virtual Reality sitzen. Moderieren wird Max von Malotki.

Ein paar Highlights vom Samstag und Sonntag:

  • Am Samstag ab 13 Uhr erklären die Gamedesigner vom Düsseldorfer Studio Ubisoft Blue Byte, wie aus einer Idee ein Computerspiel wird, von der Skizze auf Papier bis zum Endprodukt
  • Ab 17 Uhr stehen Cosplayerin Anissa Cosplay und Youtuber Exandrius bei einem "Ask Me Anything" Rede und Antwort
  • Am Sonntag präsentieren die Teilnehmer eines 72-Stunden-Game James ab 11 Uhr ihre ganz frisch entwickelten Game Designs

Und worauf freuen sich die weiteren Speakerinnen und Speaker? Das haben wir bei Twitter gefragt - hier sind die Antworten:

Alain Bieber, Geschäftsführer des NRW-Forums

Andreas Lange vom Computerspielmuseum

Daniel Zils, Erziehungswissenschaftler

Bilal Chbib, Softwareentwickler (Brainseed Factory, "Typoman")

Anissa Cosplay, Cosplayerin

Andreas Suika, Game Designer (Daedalic Studio West, "Anno", "Siedler")

Das gesamte Programm gibt es hier als PDF.

Und eine Liste der Speakerinnen und Speaker hier.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das sind die Highlights des Next Level Festivals 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.