| 00.00 Uhr

Kommentar
Das ungute Gefühl wird stärker

Meinung Fall 1: An einem Sonntagvormittag wird in einer bürgerlichen Nachbarschaft eine alte Dame ausgeraubt und missbraucht. Im Nachhinein stellt sich raus, dass der mutmaßliche Täter schon wegen eines Gewaltverbrechens in Untersuchungshaft saß, aber wieder gehen durfte.

Fall 2: Die Polizei bringt am Auto von drei Männern, die höchstwahrscheinlich eine Einbrecherbande bilden, einen Peilsender an. Die Auswertung der Daten dauert so lange, dass die Verdächtigen erst nach knapp zwei Wochen festgenommen werden. Die leitende Ermittlerin verweist darauf, dass ihr schlicht das erforderliche Personal gefehlt habe.

Die Fälle aus den vergangenen Wochen verdeutlichen, warum in der Bevölkerung die Unsicherheit wächst. Bevor daraus irgendeine Form der Selbstjustiz erwächst, muss das Land reagieren und für Düsseldorf mehr Polizisten ein- bzw. zur Verfügung stellen.

christian.herrendorf@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Das ungute Gefühl wird stärker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.