| 00.00 Uhr

Kolumne Die Woche Im Rathaus
Das vergebliche Warten auf die Erleuchtung

Düsseldorf. Im Landtag diskutiert man noch immer darüber, welcher Politiker wie viele Tage nach den Übergriffen in der Silvesternacht wovon gewusst hat. Sollte dieser Untersuchungsausschuss irgendwann zum Ende kommen, ist mit einem weiterführenden Ergebnis nicht zu rechnen.

Da waren die Düsseldorfer Politiker deutlich praxisnäher: Sie nahmen die Erfahrungen der Silvesternacht und die aus dem Straßenkarneval zusammen und bekundeten unisono bereits im März den gemeinsamen Willen, mit einer bedarfsgesteuerten Ausleuchtung des Burgplatzes dort künftig Straftaten und Exzesse wie an Silvester zu verhüten. Schon vier Wochen später wurde daraus ein einstimmiger Beschluss im zuständigen Fachausschuss. Bloß die Verwaltung hat offenbar nicht verstanden, dass es hier nicht so sehr um eine Maßnahme für ein "Unser Dorf soll schöner werden"-Projekt geht. Sondern um die Schließung einer offensichtlichen Sicherheitslücke in der Altstadt. Im Karneval hatten die von der Polizei angekarrten Lichtmasten dort die lichtscheuen Kriminellen ferngehalten. Eine dauerhafte, festinstallierte Möglichkeit, dort auch künftig schnell für Licht zu sorgen - darum war es Sicherheitsexperten und der Polizei gegangen. Doch stattdessen bastelte die Verwaltung in aller Ruhe an einem Konzept, in dem von Gaslaternen und der Atmosphäre der übrigen Altstadt die Rede ist und vom Masterplan zur Straßenbeleuchtung.

Darüber ist es nun Herbst geworden und noch nicht alle, die zu diesem Konzept vielleicht noch etwas sagen wollen könnten, wurden auch gefragt. Aber immerhin, nächsten Sommer will man etwas Schönes präsentieren. Umsetzung bis Silvester 2017 nicht ausgeschlossen.

Die Stadt hat die Chance vertan, zügig und mit einfachen Mitteln ein notwendiges Stück Sicherheit zu schaffen. Das ist nicht nachzuvollziehen. In knapp neun Wochen wird auf dem Burgplatz Silvester gefeiert. Die Verwaltung lässt Polizei und Bürger dabei im Dunklen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Die Woche Im Rathaus: Das vergebliche Warten auf die Erleuchtung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.