| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Das Weihnachtsfest gemeinsam feiern

Düsseldorf: Das Weihnachtsfest gemeinsam feiern
Packen die Geschenktüten für die Feier am Heiligen Abend (v.l.): Max Hermes, Julia Eschenbruch und CVJM-Leiter Ralf Wittig. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Am 24. Dezember gibt es Veranstaltungen für alleinstehende Bedürftige - mit Essen und musikalischem Programm. Von Jan Franco

Weihnachten ist eine Zeit des Miteinanders und der Familie, aber nicht alle Menschen haben Angehörige. Manche sind einsam, leben auf der Straße oder kommen aus einem anderen Land und können nicht auf die Schnelle in die Heimat reisen. Für Menschen, die nicht wissen, mit wem sie das wichtigste Fest des Jahres verbringen können, organisieren der "Christliche Verein Junger Menschen" (CVJM) und der "Bund der Deutschen Katholischen Jugend" (BDKJ) zwei besondere Heiligabende.

Am 24. Dezember können Frauen, die sich alleine fühlen, beim weihnachtlichen Nachmittag des BDKJ neue Kontakte knüpfen. Einlass in die Stadthalle, Rotterdamer Straße 144, ist ab 14.30 Uhr. Die katholischen Jugendlichen bieten ein vielfältiges Programm, zu dem neben gemeinsamen Weihnachtsliedern auch Kaffee und Kuchen gehören. Gegen 18 Uhr endet die Veranstaltung, für die die kostenlosen Eintrittskarten vom 1. bis 21. Dezember unter anderem beim Caritasverband, Klosterstraße 88, und im Haus der Kirche, Bastionsstraße 8, erhältlich sind. Einsamen Männern bietet der CVJM am Heiligabend von 17 bis 20 Uhr in der Düsseldorfer Rheinterrasse, bei kostenlosem Eintritt, ein Festessen, bestehend aus Putenbraten, Rotkohl und Klößen. Die Gäste können auch dort ein musikalisches Programm genießen. "Im letzten Jahr ist eine Opernsängerin aufgetreten", erzählt CVJM-Jugendreferentin Julia Eschenbruch, "dieses Jahr spielt ein Posaunenchor und musiziert mit den Anwesenden. Pastor Philipp Hermanns hält die Predigt." Möglich sei die Veranstaltung nur durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, so CVJM-Geschäftsführer Ralf Wittig, "die vielen Ehrenamtler machen es uns erst möglich, die Veranstaltung zu organisieren. In den vergangenen Jahren haben wir jeweils um die 800 Männer bewirtet. Der Dank, der uns von den Gästen entgegengebracht wird, ist unser Lohn." Karten für die Feier gibt es am 22. und 23. Dezember im CVJM-Haus, Graf-Adolf-Str. 102, von 10 bis 18 Uhr und am 24. Dezember von 10 bis 12 Uhr.

Auch ein Geschenk für die Anwesenden stellen die beiden Organisationen bereit. Die Gäste werden kleine Weihnachtstüten im Wert von etwa 15 Euro bekommen. Käse, Brot, Schokolade, Kaffee und dieses Jahr zusätzlich eine Zahnbürste bilden den Inhalt der Tütchen. Am Abend fahren eigens bereit gestellte Busse in die einzelnen Stadtteile.

Beide Veranstalter sind auf Spenden angewiesen. Auch ehrenamtliche Helfer werden gesucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Das Weihnachtsfest gemeinsam feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.