| 08.45 Uhr

Düsseldorf
Debatte über A46-Ausfahrt

Düsseldorf. Die Bezirksvertretung 8 tagt heute ab 17 Uhr.

Die Stadtteilpolitiker treffen sich im Rathaus Eller am Gertrudisplatz 8. Was steht unter anderem auf der Tagesordnung?

1. Gefahrenstellen an der A46-Ausfahrt Eller

2. Radfahrstreifen an der Gubener Straße Warum sind diese Themen für die Bürger wichtig?

1. Auch wenn Bürger wie Politiker in Eller einen anderen Eindruck haben: Laut Unfallkommission der Stadt sei die Fußgängerfurt Schönekamp / Deutzer Straße / Anschluss A46 keine Unfallschwerpunkt. Es habe lediglich einen Unfall im Februar dieses Jahres gegeben, als ein von der A46 kommender Lastwagen verbotswidrig von der baulich getrennten Linksabbiegespur nach rechts auf die Deutzer Straße abbog. Ein Fußgänger wurde angefahren und leicht verletzt. Zu dem Prüfauftrag, welche Möglichkeiten es gebe, den verkehrswidrigen Abbiegeverkehr an der A46-Ausfahrt Eller in Fahrtrichtung Innenstadt zu unterbinden, teilt die Verwaltung mit, dass dies mit baulichen Maßnahmen nicht möglich sei. Vielmehr hat das Amt für Verkehrsmanagement die Polizei gebeten, an dieser Stelle verstärkt zu kontrollieren.

2. Die Sozialdemokraten in der BV wundern sich, dass der bereits vor drei Jahren beschlossene Radstreifen auf der Gubener Straße von Gerresheim nach Eller immer noch nicht aufgetragen wurde. Sie fragen deshalb nach, ob die Verwaltung an dem Vorhaben überhaupt noch festhält. Falls es eine veränderte Planung gebe, sollte diese auch in der BV vorgestellt werden.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Debatte über A46-Ausfahrt Düsseldorf-Eller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.