| 00.00 Uhr

E
Den Druck nicht mindern

Düsseldorf. stefani.geilhausen @rheinische-post.de

Henry Ford hat zwar gewusst, dass die Hälfte dessen, was er für Werbung ausgebe, hinausgeworfenes Geld war. Bloß welche Hälfte hat ihm niemand sagen können. So geht es nun der Polizei, die seit gut zehn Jahren mit allen Mitteln gegen die permanente Bedrohung durch Einbrecher kämpfte - und deren Erfolg jetzt einer Menge Väter hat. Angefangen vom brandneuen Analysesystem "Skala" über die landesweite Kampagne "Riegel vor", die auf einer Idee aus dem Düsseldorfer Präsidium basiert, bis hin zur Bereitschaft der Bürger, ihr Eigentum selbst besser zu sichern. Am Ende wird wohl nie herauszufinden sein, was die Einbrecher derzeit von Düsseldorf fernhält.

Deshalb kann auch auf keinen Teil des vielschichtigen Maßnahmenpakets verzichtet werden. Der Druck darf nicht nachlassen. Das haben die Einbruchsfahnder schon einmal erlebt, als ihnen vor 15 Jahren mit unglaublichem Einsatz ein ähnlicher Erfolg gelang, der sich nach Personaleinsparungen sofort wieder ins Gegenteil verkehrte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

E: Den Druck nicht mindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.