| 00.00 Uhr

Michael Sonnenberg
Den Gesamtverein im Blick

Düsseldorf. Auf der Jahresversammlung haben die Mitglieder des VfL Benrath einen neuen Vorsitzenden gewählt.

Glückwunsch zur Wahl als Vorsitzender beim VfL Benrath! Der Traditionsverein hat sich schwer getan, einen Kandidaten für dieses Amt zu finden. Was ist der Grund für Ihre Kandidatur?

Sonnenberg Ja, es ist heutzutage nicht so leicht, Ehrenamtler zu finden, die bereit sind, Zeit und Energie in eine Vereinsführung zu investieren. Entscheidend für mich war, dass wir ein Vorstandsteam gefunden haben, das schon seit einiger Zeit sehr effektiv zusammenarbeitet.

In Ihrer Antrittsrede sprachen Sie von etlichen Baustellen, die es im Verein gebe. Welche Probleme sollten vorrangig angegangen werden?

Sonnenberg Wichtig ist es, alle Abteilungen zu stärken. Die Landesliga-Mannschaft etwa, unser Aushängeschild, muss in der Bevölkerung mehr Interesse finden. Unser Stadion bietet mit der Tribüne den Zuschauern Sitzgelegenheiten und eine schöne Atmosphäre. Leider fehlt hier zur optimalen Ausnutzung eine Flutlichtanlage. Zudem gilt es, weitere Sponsoren zu finden, auf die jeder Verein angewiesen ist. Ganz wichtig ist es, unsere Jugendabteilung auszubauen. Da sind schon vielversprechende Ansätze zu erkennen.

Die Entlastung des alten Vorstands erfolgte auf der Jahresversammlung erst in einem zweiten Versuch. Wie bewerten Sie diesen Protest?

Sonnenberg Ich denke, dass darin eine Unzufriedenheit mit der Vereinsführung der vergangenen Jahre zum Ausdruck gekommen sein könnte. Für die Zukunft soll das besser werden. Ich werte es positiv, dass es bei der Abstimmung schließlich doch eine breite Mehrheit für eine Entlastung gab.

Welches Potenzial kann der VfL Benrath für eine erfolgreiche Zukunft nutzen?

Sonnenberg Der VfL Benrath hat mit dem Gewinn der Amateurmeisterschaft 1957 eine große Tradition als Fußballverein. Wir werden jedoch nicht allein in der Vergangenheit verharren. Im Seniorenbereich sind wir gut aufgestellt. Für Leistungs- und Breitensport haben wir auf unserer wunderschönen Anlage viele Möglichkeiten. In der Nachwuchsarbeit leisten junge und engagierte Trainer ausgezeichnete Arbeit. Gut aufgestellt ist zudem unsere Schwimmabteilung. Und nicht zu vergessen: Wir haben eine - wenn auch kleine - Leichtathletikabteilung.

Sehen Sie das gewählte Vorstandsteam mit Michael Mey als Stellvertreter und Hans-Jürgen Watty als Kassierer gut aufgestellt?

Sonnenberg Ja, aus folgendem Grund: Wichtige Bereiche der Vereinsarbeit wie juristische, finanzielle und sportliche Belange sind fachlich abgedeckt. Wir haben den Gesamtverein im Blick. Ich hoffe, dass unser Engagement in den nächsten Jahren Früchte tragen wird.

HELMUT SENF FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Sonnenberg: Den Gesamtverein im Blick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.