| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Der Altstadt stinkt der Müll vom Weihnachtsmarkt

Düsseldorf: Der Altstadt stinkt der Müll vom Weihnachtsmarkt
Für den Weihnachtsmarkt gibt es ein "ausreichendes Entsorgungskonzept" heißt es im Umweltamt. Daran soll die DMT die Händler nun erinnern. FOTO: pfw
Düsseldorf. Eigentlich sollten sie zur Verschönerung des Stadtbilds beitragen, die unterirdischen Papiercontainer in der Altstadt. Doch seit Beginn der Weihnachtsmärkte ärgern sich Anlieger und Besucher gleichermaßen über den Anblick - rund um die Container-Klappen stapelt sich der Müll.

Und keineswegs nur Kartonagen, die nicht mehr hineingepasst hätten (was auch nicht Sinn der Sache ist), sondern auch leere Mayo- und Ketchup-Eimer. Anwohner beschuldigen vor allem die Imbissbuden-Betreiber auf dem Weihnachtsmarkt, die Container als Müllabladeplatz zu nutzen.

Fotos: Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte FOTO: Hans-Juergen Bauer

Im Umweltamt sind Beschwerden noch nicht angekommen. Man habe aber von "zeitweisen Beistellungen, auch gewerblicher Herkunft" gehört und versucht, deren Urheber zu identifizieren. Laut Entsorgungskonzept für den Weihnachtsmarkt stehe "eine große Anzahl zusätzlicher Behälter für Restmüll und Altpapier bereit", die mindestens täglich geleert würden, so Amtsleiter Stefan Ferber, "Sicherheitshalber" werde die DMT als Organisatorin des Weihnachtsmarkts die Buden-Betreiber nochmals darüber informieren, dass sie ausschließlich diese Behälter nutzen sollten.

(sg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Der Altstadt stinkt der Müll vom Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.