| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Der GSV geht mit acht Verletzten in den Endspurt

Düsseldorf-Süd. Für den Tabellenzweiten SV Garath zählt in der Kreisliga B nur ein Sieg in Hochdahl, um die Aufstiegschance aufrecht zu erhalten. Für die SG Benrath-Hassels (7.) und den SFD (8.) geht es darum, noch einige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln. Der SFD ist bei DJK Sportfreunde Gerresheim II (12.) zu Gast und will drei Punkte einfahren. Die SG Benrath-Hassels II tritt bei Hilden 05/06 II (11.) an. Ziel der SG sind drei Zähler. Der GSV spielt ab 12.30 Uhr in Hochdahl, die Partie des SFD bei Sportfreunde Gerresheim II wird um 13 Uhr angepfiffen und die Begegnung der SG Benrath-Hassels bei Hilden 05/06 II beginnt um 15 Uhr.

Rhenania Hochdahl II - SV Garath. Die Gastgeber sind der Angstgegner der Garather. GSV-Coach Mike Kütbach hat als Spieler und Trainer noch nie gegen Hochdahl gewonnen. Im Hinspiel gab es ein 2:2 zwischen den beiden Mannschaften. Personell haben die Garather einige Sorgen. Patrick Thiel fehlt wegen seiner fünften Gelben Karte. Außerdem sind acht Akteure verletzt. Voraussichtlich werden einige Spieler aus der Zweiten zur Unterstützung geholt. "Wir werden trotzdem auf Sieg spielen, um drei Punkte mitzunehmen", erklärte der GSV-Trainer.

DJK Sportfreunde Gerresheim II - SFD. Das Hinspiel verlor der SFD zu Hause mit 0:5. "Damals stand ein ganz anderes Team auf dem Platz. Wenn meine Elf an die gute Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen kann, sollten wir mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren", erklärte SFD-Trainer Mario Kentschke. Fraglich ist noch, wer das Tor des SFD hüten wird. Die Gastgeber haben zuletzt einige unerwartete Niederlagen kassiert und sind dadurch auf den zwölften Rang abgerutscht. Sie benötigen ebenfalls die Punkte im Abstiegskampf.

Hilden 05/06 II - SG Benrath-Hassels II. Die SG kann in dieser wichtigen Begegnung Alessio Cucci und Jason Knakowski, deren Gelbsperre abgelaufen ist, wieder einsetzen. Dennis Dykstra hat das Training wieder aufgenommen. Im Hinspiel setzte sich die SG mit 2:0 durch. Trainer Manuel Jordan (SG) will sich mit seinem Team unbedingt drei Zähler sichern.

(ko-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Der GSV geht mit acht Verletzten in den Endspurt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.