| 00.00 Uhr

Der Karren ist im Dreck

Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel zieht durch: gegen Parteifreunde, Ampel-Kooperationspartner, gegen den Vorstand der Stadtsparkasse ohnehin. Wer ihm vorwirft, er spiele ein politisches Spiel, es gehe ihm eigentlich nur ums Geld, weil er den städtischen Haushalt nicht in den Griff bekomme, dem antwortet er: nein. Geisel argumentiert, der Jahresabschluss 2014 der Stadtsparkasse sei unrechtmäßig. Dies ist ein weitreichender Vorwurf, ob er stimmt, werden, wenn überhaupt, die Gerichte klären. Es macht jedoch einigermaßen fassungslos, dass ein Beamter des Aufsicht führenden Finanzministeriums über Monate im Verwaltungsrat saß, die Keule mit der Aufschrift "Illegal!" aber nicht schwang.

Natürlich hat die lange starre Haltung des Sparkassenvorstandes zur Eskalation des Streits beigetragen, dennoch lag nun eine Lösung auf dem Tisch. Geisel hätte zustimmen können. Es passt zu ihm, so stur weiter zu kämpfen. uwe-jens.ruhnau @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Karren ist im Dreck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.