| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd.
Der SV Garath braucht noch einen Punkt für den Aufstieg

Düsseldorf-Süd.. Kreisliga B: Mohamed Baghouse (50) schießt den SFD zum Klassenerhalt, VfL Benrath II wieder ohne Punkte Von Franz Korfmacher

Spitzenreiter Garath genügte eine durchschnittliche Leistung, um bei Rhenania Hochdahl II drei Punkte einzufahren. Der VfL Benrath II fühlte sich bei der Niederlage gegen DSV 04 II durch eine schwache Schiedsrichterleistung benachteiligt. Der SFD kam mit einer komplett veränderten Mannschaft zu einem knappen Sieg gegen den Tabellendritten SSV Erkrath. Durch einen ungefährdeten Erfolg nahm der FC Kosova Revanche für die knappe Hinspielniederlage gegen TuS Breitscheid. Die SG Benrath-Hassel II war an diesem Wochenende spielfrei.

Rhenania Hochdahl II - SV Garath 0:3 (0:1). Für die Gastgeber ging es darum, sich Punkte im Abstiegskampf zu sichern. Die Gegenwehr der Hochdahler war jedoch nicht allzu groß. Obwohl die Garather nur eine durchschnittliche Leistung zeigten, waren sie ihrem Kontrahenten in allen Belangen überlegen. Dennis Haas brachte die Gäste mit 0:1 in Front (22.). Er zeichnete auch für den 0:2-Pausenstand verantwortlich (30.). Nach dem Wechsel schalteten die Garather Akteure noch einen Gang herunter. Den Hausherren boten sich einige Chancen, die jedoch nicht zwingend waren. Mit seinem dritten Treffer in dieser Begegnung erzielte Dennis Haas den 0:3-Endstand. Der GSV hat bei vier ausstehenden Begegnungen zwölf Punkte Vorsprung auf Verfolger DSV 04 II. Daher reicht am nächsten Wochenende bereits ein Remis gegen Hilden 05/06 II, um den Aufstieg feiern zu können.

VfL Benrath II - DSV 04 II 1:4 (0:1). VfL II-Coach Wolfgang Mückschitz sprach von nicht nachvollziehbaren Entscheidungen des Schiedsrichters - zumeist gegen sein Team. Die Gäste kamen früh zum 0:1 (8.). Die Benrather spielten aber diszipliniert weiter. Lutz Hergarten sah in der 37. Minute die Ampelkarte. Auch nach dem Wechsel hielten die personell dezimierten Hausherren gut mit. Je länger die Partie aber dauerte, umso mehr schwanden die Kräfte beim VfL. Mit einem Doppelpack kamen die Gäste zum 0:3 (65., 70.). Sascha Hilgers konnte auf 1:3 verkürzen (78.). Fast mit dem Abpfiff fiel das 1:4 (88.).

SFD - SSV Erkrath 3:2 (1:0). Acht Stammspieler waren beim SFD nicht angetreten (Arbeit, Sperre, keine Lust). Dafür liefen zwei Alt-Herren-Akteure, Co-Trainer Mohamed Baghouse (50 Jahre) auf. Weitere fünf Spieler kamen zum Einsatz, die zwar dem Verein angehören, aber ein oder zwei Jahre nicht gesehen wurden. "Ich muss mich aber auch selbst loben, denn die taktische Vorgabe habe ich erst kurz vor dem Anpfiff ausgetüftelt. Alle Spieler haben für ihren kämpferischen Einsatz die Note eins verdient", sagte SFD-Trainer Mario Kentschke. Quassim El Aboussi markierte das 1:0 (39.). Nach dem 1:1 der Gäste bracht er den SFD wieder mit 2:1 in Front (61.). Das 2:2 (75.) steckten die Gastgeber ruhig weg. Mohamed Baghouse gelang der 3:2-Siegtreffer, der den endgültigen Klassenerhalt bedeutete (80.).

TuS Breitscheid - FC Kosova 3:8 (1:7). Die Gastgeber zeigten keine Gegenwehr. Die Gäste nutzten diese Freiräume vor der Pause konsequent zu sieben Torerfolgen aus. Das 1:7 vor dem Wechsel kam nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr von Kosova zustande. In der zweiten Hälfte nahm Kosova einige Umstellungen vor und testete andere Spielsysteme. Die Treffer für Breitscheid fielen in der 75. und 90. Minute. Die Kosova-Tore schossen Shiqeri Alili (3), Faruk Krasnici (2), Artan Tahiri Quirim Krasnici und Artan Tahiri.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd.: Der SV Garath braucht noch einen Punkt für den Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.