| 14.41 Uhr

Uhu auf dem Dach
Der Taubenschreck vom Düsseldorfer Verwaltungsgericht

Uhu auf dem Dach: Der Taubenschreck vom Düsseldorfer Verwaltungsgericht
Auf dem Dach des Verwaltungsgerichts Düsseldorf haust seit einigen Jahren dieser Uhu. FOTO: Yvonne Bach
Düsseldorf. Uhus gelten als besonders schlau – und als Unglücksboten. Dem Verwaltungsgericht Düsseldorf bringt ein Uhu aber Glück. Denn Tauben gibt es dort seit Jahren keine mehr. Von Helene Pawlitzki

Er sitzt auf dem Sims in der vierten Etage und döst. Dass er die Richter und Mitarbeiter des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts an der Bastionstraße sehr entzückt, scheint ihn nicht zu beeindrucken. Auch fotografieren lässt er sich bereitwillig: "Dieser Uhu hat ein gesundes Selbstbewusstsein", sagt Richter Patrick Schauenburg.

2012 war den Mitarbeitern das erste Mal das Gewölle des Tiers aufgefallen. Blicken lässt sich das Tier aber erst seit einigen Tagen. "Es muss sich um ein Weibchen handeln", sagt Schauenburg, der sich inzwischen über Uhus schlau gemacht hat. "Denn die sind deutlich größer als die Männchen."

Von der Straße sei das Tier kaum zu sehen, sagt Schauenburg: "Er geht mit seiner Gefiederfarbe ganz in der Fassade auf." Doch durchs Fenster zeigt er sich immer mal wieder – zum Entzücken des Gerichtspersonals.

"Das Tier ist uns hochwillkommen", sagt Schauenburg. Denn seit der Uhu da sei, seien die Tauben weg, die sonst das Gebäude belagert hätten. Deswegen hat der Richter auch einen Uhu-Experten ins Gericht eingeladen. Er soll, wenn möglich, herausfinden, wo der Uhu genau wohnt und warum er sich mitten in der Innenstadt niedergelassen hat.

Eine Vermutung ist bisher, dass der Uhu den kleinen Turm am Gebäude mag. "Aber der bietet eigentlich nur wenig Schutz", erklärt Schauenburg. "Wenn möglich, würden wir dem Uhu gern angenehmere Verhältnisse schaffen, denn als Vogel der Weisheit passt er natürlich gut zum Verwaltungsgericht." Und – netter Nebeneffekt – er senkt die Kosten der Gebäudereinigung wegen Taubenkots.


 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uhu auf dem Dach: Der Taubenschreck vom Düsseldorfer Verwaltungsgericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.