| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Deutsch-polnischer Preis für St.-Ursula-Berufskolleg

Düsseldorf. Die Schüler haben zusammen mit einer Krakauer Schule den Film "Sanfte Superhelden" realisiert.

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk hat das St-Ursula-Berufskolleg ausgezeichnet. In der Kategorie "außerschulischer Austausch" überzeugten das Berufskolleg und deren Austauschpartner, die Akademia Ignatianum aus Krakau, mit ihrem gemeinsamen Filmprojekt "Sanfte Superhelden".

Darin geht es um die besonderen Anforderungen von Erziehern. Die Schüler haben in Kindertagesstätten gefilmt, Kinder, Erzieher und Passanten auf der Straße zu ihrem Bild von Erziehern befragt. "Ein Held ist jemand, der rettet und anderen hilft", so formuliert es ein Mädchen im Kindergartenalter. Doch auf die Frage, ob eine Erzieherin für sie ein Superheld sei, antworten die Kindergartenkinder mit einem entschlossenen Nein. "Warum denn nicht?", fragen die Filmer. "Weil sie nicht kämpfen müssen, sie bringen uns lesen bei", sagt ein Junge. Eine junge Erzieherin bringt auf den Punkt, was für sie den Beruf ausmacht: "Ich will, dass sich die Kinder möglichst frei entfalten können. Man soll sie nicht kleiner machen, als sie sind, sondern sie stärken." Der Film wurde in verschiedenen Szenen in deutscher und polnischer Sprache aufgenommen und ist in der jeweils anderen Sprache untertitelt.

Vor rund einem Jahr entschloss man sich am St.-Ursula-Berufskolleg mit den polnischen Austauschpartnern an der Hochschule Ignatianum in Krakau an einem Wettbewerb zum Thema "Übergang von Schule ins Berufsleben" teilzunehmen. Nach zwei Treffen in Krakau und Bad Honnef entstand der Film zum Berufsbild von Erziehern.

Insgesamt hatten sich 85 deutsch-polnische Projekte am Wettbewerb beteiligt, 18 nahmen an der Finalrunde teil. Zwei Schüler und ein Betreuer des St.-Ursula-Berufskollegs wurden zum Abschlussseminar nach Warschau eingeladen. Im Anschluss wurden die Preisträger bekannt gegeben.

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk lobt den Deutsch-Polnischen Jugendpreis alle drei Jahre aus. Seit 25 Jahren ermöglicht die Einrichtung Begegnungen junger Menschen aus Deutschland und Polen. Rund 2,7 Millionen Jugendliche haben dies bereits ausprobiert in fast 70.000 vom Jugendwerk geförderten Projekten.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Deutsch-polnischer Preis für St.-Ursula-Berufskolleg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.