| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bahn sperrt Strecken in den Ferien

Hier baut die Bahn 2016 in NRW
Hier baut die Bahn 2016 in NRW
Düsseldorf. Im Laufe des Jahres tauscht das Unternehmen 72 Weichen und knapp sieben Kilometer Gleise im Großraum Düsseldorf aus. Deshalb steht in den Oster-, Sommer- und Herbst-Ferien jeweils eine Verbindung nicht zur Verfügung. Von Christian Herrendorf

Die gute Nachricht der Deutschen Bahn ist mit großen Einschränkungen für die Fahrgäste verbunden. Das Unternehmen investiert 13 Millionen Euro, um Weichen und Schienen zu erneuern. Das bedeutet aber für alle größeren Ferien in diesem Jahr, dass Streckenabschnitte rund um den Hauptbahnhof gesperrt werden.

Die Nutzer müssen auf Busse umsteigen oder Umwege in Kauf nehmen, für die sie mehr Zeit als gewohnt brauchen. Die Bauarbeiten sind Teil des Infrastruktur-Pakets, das die Bahn für NRW vorgestellt hat und das in diesem Jahr insgesamt eine Milliarde Euro umfasst. Rund um Düsseldorf werden 72 Weichen und 6,9 Kilometer Gleise erneuert, im Zuge dessen 10.000 Schwellen und 20.000 Tonnen Schotter ausgetauscht.

Janine Steglich fährt als Malerin und FOTO: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Die Pläne für den Großraum Düsseldorf im Überblick:

Osterferien Vom 18. bis 29. März ist der Abschnitt zwischen Düsseldorf und Eller betroffen. Die Strecke wird für S-Bahnen komplett gesperrt, die Züge der Linie S1 werden durch Busse ersetzt.

Michael Ott fährt regelmäßig zu seiner Freundin nach Garath. Dafür nutzt er die Linie S6. Der Ausfall der Stationen, zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Langenfeld ist auch für ihn ein Problem, denn um nach Garath zu kommen, gibt es kaum Alternativen. FOTO: Stefanie Trum, Fotos: Hans-Jürgen Bauer

Die Linie S6 fährt in Richtung Köln zwischen Hauptbahnhof und Oberbilk eine Umleitung, deshalb entfällt die Station "Volksgarten". In die entgegengesetzte Fahrtrichtung weichen die S-Bahnen der Linie S6 zwischen Langenfeld und Hauptbahnhof auf ein anderes Gleis aus. Die auf diesem Abschnitt liegenden Bahnhöfe werden in die genannte Fahrtrichtung nicht bedient. Für die Bahn-Kunden bedeutet das, dass sie aus Köln oder Leverkusen kommend bis zum Hauptbahnhof fahren und dann in eine S-Bahn in die Gegenrichtung oder in die Ersatzbusse steigen müssen.

Die sonst zusätzlich eingesetzte Linie S68 zwischen Hauptbahnhof und Langenfeld fällt in dieser Zeit in beide Fahrtrichtungen aus.

Marvin Felder fährt mindestens einmal in der Wochen mit der S1 zur Berufsschule nach Solingen. Der Schienenersatzverkehr mit Bussen schränkt ihn dabei aber eigentlich nicht ein. Solange die Strecke noch bedient wird und nicht wegfällt, würde ihm ein Umstieg in Eller nichts ausmachen. FOTO: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Sommerferien Zwischen 9. und 29. Juli werden die Weichen zwischen Hauptbahnhof und Bilk ausgewechselt. Deshalb sind die Ferngleise auf dieser Strecke komplett gesperrt. Die ICE, IC und EC verkehren dann zwischen Duisburg, Düsseldorf und Neuss, weil auch auf für die mögliche Ausweichstrecke über Opladen Bauarbeiten angesetzt sind. Wie S-Bahnen und Regionalexpresse in der Zeit fahren, steht noch nicht fest, die Bahn arbeitet noch am Konzept. Voraussichtlich werden S8 und S11 nur im 30-Minuten-Takt unterwegs sein, S28 und RB38 zwischen Düsseldorf und Neuss durch Busse ersetzt werden - ebenso wie der RE10 zwischen Düsseldorf und Meerbusch-Osterrath.

Herbstferien Für die Zeit vom 28. bis 31. Oktober steht der Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Wehrhahn auf dem Programm. Die Linie S1 und S6 können deshalb diesen S-Bahnhof nicht ansteuern. Die Linien S 11 wird in größerem Stil zwischen Hauptbahnhof und Unterrath umgeleitet, für sie entfallen in beiden Fahrtrichtungen die Stationen "Derendorf", "Zoo" und "Wehrhahn". Die Bahn schließt zudem Ausfälle der Regionalzüge zwischen Düsseldorf und Duisburg nicht aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Bahn sperrt Strecken im Großraum Düsseldorf in den Ferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.