| 12.37 Uhr

Düsseldorf
Brand hinter den Kulissen – Deutsche Oper geräumt

Deutsche Oper in Düsseldorf nach Schmorbrand geräumt
Deutsche Oper in Düsseldorf nach Schmorbrand geräumt FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf musste am Samstagabend durch die Feuerwehr geräumt werden. Hinter den Kulissen war ein Schmorbrand entdeckt worden. Durch das umsichtige Eingreifen der Mitarbeiter wurde wohl Schlimmeres verhindert.

Wie ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr am Sonntag unserer Redaktion bestätigte, sei der Schmorbrand in einem Elektroverteilungskasten entdeckt worden. Mitarbeiter der Oper hatten zuvor brandähnliche Gerüche bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. "Das schnelle Handeln der Leute vor Ort hat Schlimmeres verhindert", erklärte der Feuerwehr-Sprecher.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr hat das Gebäude direkt gesichert und geräumt. Auch die Schauspieler mussten in ihren Kostümen sofort die Oper verlassen, die Vorstellung wurde abgebrochen. Auf dem Spielplan stand "Die Schöne und das Biest". Auf der Heinrich-Heine-Allee ließen sich einige Schauspieler anschließend in ihren Kostümen mit Passanten fotografieren.

Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte schnell gelöscht werden. Der Brand hatte in der Elektroverteilung allerdings derartige Schäden hinterlassen, dass die Abend-Veranstaltung in der Oper nicht mehr aufgeführt werden konnte. 

(rl)