| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Dicke Luft am Grönen Jong

Düsseldorf: Dicke Luft am Grönen Jong
Am Platz vor dem Grönen Jong wurde gestern die Plane ausgelegt, auf der der Schlamm aus dem Teich ausgelegt wird. FOTO: PFW
Düsseldorf. Der Teich am Hofgarten-Brunnen wird wegen des üblen Geruchs entschlammt. Von Uwe-Jens Ruhnau

Der Begriff Kö-Bogen steht nicht nur für Neubau-Projekte in dreistelliger Millionenhöhe, sondern auch für eine Verschönerung und Erweiterung des Hofgartens. Die Schaffung einer neuen Allee von Nord nach Süd gehört dazu, hunderte neue Bäume - und die oberirdische Verbindung der Düssel mit dem Weiher Landskrone. Bevor dies geschieht, wird allerdings saubergemacht - und zwar der Teich des Grönen Jong, der nur ein paar Meter von der Düssel entfernt am Ende der Jägerhofallee liegt.

Der Teich ist in den vergangenen Monaten, vor allem in der Sommerzeit, negativ aufgefallen. Anwohner und Spaziergänger beschwerten sich über Geruchsbelästigungen. Zudem wurde schlechte Wasserqualität festgestellt, die den im Teich lebenden Fischen nicht zuträglich war. Also entschlossen sich die Experten vom Gartenamt, den Teich zu entschlammen.

Die Arbeiten für die Entschlammung haben jetzt begonnen. Eine große Plane ist auf dem Platz auf der östlichen Seite des Beckens ausgebreitet und befestigt worden. Nun wird ein Schwimmbagger zu Wasser gelassen, der in den nächsten Tagen den Schlamm aus dem Teich entfernt. Der Saugbagger holt den Schlamm vom Grund, über Geo-Textil-Schläuche wird er zu der Plane transportiert und dort abgeladen. Ein organisches Flockungsmittel hilft in den kommenden zwei bis drei Wochen dabei, den Schlamm zu entwässern. Dann wird das Material zu einer Wiederaufbereitungsanlage gebracht. Das Verfahren ist mit dem städtischen Umweltamt abgestimmt. Die Kosten betragen 113.000 Euro.

Nach der Entschlammung wird das verbliebene Wasser aus dem Teich abgepumpt. Gespeist wird er aus der Düssel, die durch Rohre zu ihm geleitet wird. In der kommenden Zeit wird das Wasser gleich zur Landskrone geleitet.

Bevor die Arbeiten begannen, haben Mitarbeiter einer Fachfirma die Fische aus dem Teich geholt. Die Tiere wurden in anderen öffentlichen Gewässern ausgesetzt.

Die Offenlegung der Düssel mit dem Anschluss an den Weiher Landskrone wird bis Ende 2017 umgesetzt. Rund um den Grönen Jong müssen Spaziergänger in dieser Zeit mit Einschränkungen rechnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Dicke Luft am Grönen Jong


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.