| 00.00 Uhr

Kommentar
Die Alarmzeichen erkennen

Düsseldorf. In der Kriminalstatistik haben Fälle wie der von Lara keine auffallend hohe Zahl. Das liegt auch daran, dass gerade junge Mädchen nach einer solchen Erfahrung nicht unbedingt Anzeige erstatten wollen. Schuld, Scham und die Erkenntnis, dass die erste Liebe ein Fall für den Staatsanwalt ist, erschweren diesen Gang.

Umso wichtiger sind die Beratungsstellen und ihre geschulten Mitarbeiterinnen, die den Mädchen helfen können. Und noch wichtiger ist es, das Phänomen mit dem so sympathisch klingenden Namen "Loverboy" ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Ein verliebtes Mädchen wird die Anzeichen nicht erkennen - aber Eltern und Freunde müssen die alarmierenden Muster sehen und eingreifen. Es sind übrigens nicht nur die ganz jungen Frauen: Demnächst muss sich in Düsseldorf ein Mann verantworten, der unter dem Deckmantel der Liebe eine 29- und eine 25-Jährige versklavt haben soll. Stefani.Geilhausen @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Die Alarmzeichen erkennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.