| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Die Altstadt und das Kreuz mit der hohen Miete

Düsseldorf. An der Grabenstraße schließt der Modeladen von Ulli Knecht. Auch der Gewürzladen zieht um. Doch es gibt auch Neues.

Altstadt (tt) Ein bisschen drückt sich Ulli Knecht um die Antwort, aber was soll er auch sagen? Nach fünf Jahren schließt Ende August sein Modeladen auf der Grabenstraße, der Räumungsverkauf hat schon begonnen und woran das liegt, ist ja relativ eindeutig: "Das Verhältnis von Umsatz und Miete hat nicht gestimmt", sagt er.

So soll es wohl Verhandlungen mit dem Hausbesitzer über eine Reduzierung des Mietzinses gegeben haben, letztlich sei der aber nicht bereits gewesen, auf seinen Mieter zuzugehen. "Wir haben uns mehr versprochen vom Standort. Sollten wir aber in der Nähe ein gleichwertiges Ladenlokal zu besseren Konditionen bekommen, würden wir weitermachen", sagt Knecht. Doch danach sieht es wohl im Moment nicht aus. Tatsächlich sind die hohen Ladenmieten in Altstadt und Carlstadt ein großes Problem für viele Geschäftstreibende in der Altstadt. Immer öfter ziehen deshalb viele Einzelhändler die Notbremse und müssen auf ein eigentlich solides Geschäft verzichten, wenn denn der Hausbesitzer den Mietzins erhöht. Zudem fürchten gerade kleine Geschäftstreibende die relativ kurzen Laufzeiten der Verträge. "Das ist definitiv ein Unsicherheitsfaktor, den große Ketten etwa besser ausgleichen können", sagt ein Kenner der Szene.

So zieht auch das Gewürzhaus, immerhin eines der Traditionsgeschäfte in der Altstadt, wegen zu hoher Miete um. Im Januar soll der Betrieb in der Kapuzinergasse 16 aber weitergehen. Das sind etwa 50 Meter weiter. Schon Ende des Monats schließt das Kiel's am Carlsplatz, auch hier steht aber ein Umzug auf die Flinger Straße an.

Immerhin scheint sich eine Lösung für das ehemalige Spielwarengeschäft an der Wallstraße/ Ecke Berger Straße abzuzeichnen. Und zumindest gibt es eine Schnittmenge zwischen der ehemaligen Klientel des Standortes und der angestrebten Zielgruppe der neuen Betreiber. Hier will der Schokoladenhersteller Lindt eine seiner intern Boutiquen genannten Shops eröffnen. Im Moment läuft der Umbau des Geschäftes, wann denn die Bauarbeiten abgeschlossen sein werden, ist noch unklar. Klar ist allerdings, dass die Dependance der Schweitzer im Sevens auf der Königsallee deshalb schließen wird. Was das wiederum mir der Höhe der Mieten zu tun hat, bleibe ein Geheimnis der Partner, heißt es.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Die Altstadt und das Kreuz mit der hohen Miete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.