| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Die Festivalzeit hat im Volksgarten begonnen

Düsseldorf. Auf die Besucher wartet ein abwechslungsreiches Programm. Vom Konzert bis zur Comedy Show ist alles dabei. Von Semiha Ünlü

Kunst und Kultur unter freiem Himmel, dazu ein paar kühle Getränke und das alles eingebettet in einer malerischen Idylle: Das alles bietet bis Anfang September der Biergarten VierLinden im Südpark. Auf dem Programm stehen unter anderem Konzerte von Newcomern, aber auch von bereits etablierten Künstlern, die unter anderem für HipHop- und Elektro-Pop-Musik im Volksgarten sorgen werden. Die Konzerte finden bis zum 4. September jeweils dienstags und donnerstags ab ca. 20.30 Uhr statt. Am Dienstag, 7. Juli, tritt zum Beispiel die Band "Wunsch.wg" auf (Pop/Indie). Der Eintritt kostet vier Euro.

Wer die Kultserie "Tatort" in geselliger Runde sehen will, ist im Südpark ebenfalls gut aufgehoben. Sonntags ab 20.15 Uhr kann man bei freiem Eintritt rätseln über Täter und Motive und sich dazu mit Anderen austauschen.

Sich mit teilweise derben und auch spöttischen Witzen durch den Kakao ziehen lassen oder über das "Geröstet werden" anderer amüsieren: Das erwartet die Besucher bei der Comedy-Show "Roasted". Bei "Grillmeister" Salim Samatou und seinen Gästen steht am Dienstag, 21. Juli, ab 20 Uhr das Spötteln und Witzeln auf dem Programm. Dafür muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen (Eintritt: acht Euro), kann dafür aber den Grill im Biergarten kostenlos benutzen, um mitgebrachtes Fleisch oder Gemüse zu brutzeln.

Viele Kulturspielstätten verabschieden sich zurzeit in die Sommerpause. Wer dennoch nicht auf anspruchsvolle Lesungen verzichten will, findet eine interessante Alternative bei "Warme Worte - Lesebühne im Grünen". Auf der kleinen Bühne gibt es heute Abend ab 20 Uhr eine Open-Air-Lesung mit Katinka Buddenkotte, Christian Bartel, Marco Jonas Jahn und Markim Pause mit Geschichten aus dem alltäglichen, aber dennoch abenteuerlichen Leben. Unter anderem geht es um unglaubliche Urlaubsgeschichten und Gedichte zum chaotischen Kita-Streik, an den sich viele Düsseldorfer sicherlich noch (mit gemischten Gefühlen) erinnern. Der Eintritt kostet für die Lesung heute sechs Euro.

Und das 20-jährige Bestehen des Open-Air-Kinos des Vereins Akki (der feiert in diesem Jahr sogar 30-Jähriges) wird am 13. Juli ab 21 Uhr mit einem Kurzfilmprogramm und Sekt gefeiert. Um Anmeldungen wird beim Verein gebeten. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Die Festivalzeit hat im Volksgarten begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.