| 08.55 Uhr

Düsseldorf
Die Königin der Nägel

Düsseldorf: Die Königin der Nägel
Sie ist Expertin für Nagel- und Handpflege. Mit ihrer Firma Alessandro ist Silvia Troska inzwischen in 50 Ländern vertreten. Bei der Beauty ist sie seit 25 Jahren Stammgast. FOTO: Matzerath
Düsseldorf. Seit 30 Jahren beschäftigt sich Silvia Troska mit Nageldesign und gehört mit ihrer Firma Alessandro zu den Branchenführern. Bei der Fachmesse Beauty, die heute startet, hat sie den größten Stand mit 120 Mitarbeitern. Sie präsentiert wieder zahlreiche Neuheiten. Von Birgit Wanninger

Auch bei der 25. Auflage der Fachmesse Beauty macht die Unternehmerin Silvia Troska wieder von sich reden. Und das nicht nur, weil La Toya die Schwester von Michael Jackson, eigens aus Los Angeles eingeflogen kommt.

Die 51-jährige Königin der Nagelkunst zeigt bei der Messe wieder zahlreiche Neuheiten, und mit ihrem Stand in Halle 9 zählt sie zu den größten. Sie mit 500 Quadratmetern den größten Stand bei der Messe. Dort wird, wie in den Jahren zuvor – emsiges Treiben herrschen, wenn Interessierte von Nagelpflege und Nagelkunst sich über Neuheiten informieren.

Chefin hat Buddha immer im Blick

120 Mitarbeiter sind von Freitag bis Sonntag auf dem riesigen Stand vertreten. Silvia Troska hat dabei den Service noch nicht mitgerechnet, sondern nur ihr Fachpersonal – alles Nagel-Experten. Und die Chefin berät persönlich und hat alles im Blick: "Das ist doch selbstverständlich", sagt sie, während sie in ihrem Büro im Langenfelder Gewerbegebiet am Schreibtisch sitzt.

Auf dem schwarzen Tisch häufen sich die Papiere, aber es stehen auch kleine Nagellackfläschchen und Cremedosen darauf, und mittendrin lächelt ein dicker, sitzender silberfarbener Buddha. Den hat die Chefin, wenn sie am Schreibtisch sitzt, immer im Blick. Ein weiteres, überdimensionales Exemplar steht übrigens in der Empfangshalle. "Ich habe ein Faible für Buddhas", sagt sie und betont, keine Buddhistin zu sein. Die zierliche Blondine mit Hang zur extravaganten Kleidung ist ebenso in der Society-Welt zuhause – jettet nach Sylt und Kitzbühel – wie in der knallharten Unternehmerwelt.

Und da steht sie seit Jahrzehnten an der Spitze. Nach ihrer Scheidung 1989 ging es stetig bergauf. Die erste gemeinsame Firma behielt ihr Ex-Mann, der schnell pleite ging. Sie, die gelernte Kosmetikerin, die schön früh ihr Pädagogikstudium aufgab, stand vor dem Nichts. Dann gründete sie Alessandro. "Von Anfang an war mir Qualität wichtig,", sagt Silvia Troska, und sie machte mit ihrem Konzept die Nagelverlängerung salonfähig. Inzwischen sind ihre Produkte für Nagel- und Handpflege in allen führenden Parfümerien erhältlich – und das in mehr als 50 Ländern.

Schon bei der ersten "Beauty", damals noch auf der Fischerstraße, hatte sei einen Stand mit 40 Quadratmetern. Der damalige Betreiber dieser Messe, Peter Woelk , war skeptisch, doch Troskas überzeugte ihn. "Nageldesign hat Zukunft – das habe ich ihm immer wieder gesagt." Troska war es auch, die das erste Nagelstudio in Düsseldorf eröffnete. "Auf der Hohe Straße", erinnert sie sich. "Ich glaube, ich hatte das erste Studio in Deutschland."

Inzwischen ist sie verstärkt im Wellness-Bereich tätig und wird demnächst ein Geschäft auf dem Rodeo-Drive in Hollywood eröffnen. "Ein Geschäftspartner von La Toyas Manager ist von meinen Produkten begeistert", sagt sie. "Ich soll sogar in den Talkshows von David Letterman und Oprah Winfrey auftreten", erzählt sie. Details erfahre sie während der Beauty.

Dort präsentiert sie ihre "Dream Cream" – keine Handcreme, sondern ein Hand-Elixier, wie sie sagt. Zum erstenmal ein Produkt bei Alessandro aus dem oberen Luxusbereich mit den teuersten und besten Wirkstoffen. Verpackt ist die Creme in einem glänzenden Tiegel, verziert mit Swarovski-Steinen. Kosten: 100 Milliliter 169 Euro.

"Summer of Love", heißt ihre neue Nagellack-Kollektion. Fröhliche Farben von grün, blau, gelb orange bis rot sollen den Sommer dominieren. "Man kann auch jeden Nagel in einer anderen Farbe tragen", sagt Troska, an den Füßen mache sich das besonders gut, behauptet sie.

Doch die absolute Trend-Farbe nennt sich Nude-Parisienne, ist ein eleganter Braun-Grau-Ton. Die Stil-Ikone Victoria Beckham hat ihn als erstes getragen. Troska wurde nahezu davon überrascht. "Wir konnten gar nicht so schnell die Farbe produzieren, schon war der Lack ausverkauft", sagt Troska. 5000 Fläschchen hat sie noch für die Messe bekommen. "Die sind garantiert am ersten Tag weg", prognostiziert die Expertin, die in Sachen Nägel seit fast 30 Jahren immer richtig liegt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Die Königin der Nägel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.