| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Die Zahl der Nachtlandungen ist gestiegen

Düsseldorf. Zum dritten Quartal dieses Jahres ist die Zahl der Landungen nach 23 Uhr am Düsseldorfer Flughafen gestiegen. So gab es in den zurückliegenden drei Monaten rund 600 Landungen nach 23 Uhr in Lohausen, worauf der Verein Bürger gegen Fluglärm hinweist. Im Vorquartal lag der Wert noch bei 400 Flugbewegungen zu später Stunde, und damit auch mehr als im ersten Quartal. Ein Großteil dieser späten Flüge dürfte auf die verstärkten Flugbewegungen während der Ferienmonate August und September zurückzuführen sein. Allerdings gab es im dritten Quartal auch etwa 150 Landungen nach 23 Uhr mehr als im dritten Quartal des Vorjahres.

"Die Ursachen für Flugzeugverspätungen sind vielfältig. Einer der Gründe für den spürbaren Anstieg gegenüber dem Jahr 2014 ist der Personalengpass bei den Sicherheitskontrollen", sagt Flughafensprecher Thomas Kötter. Die beauftragte Sicherheitsfirma beschäftige dort zu wenig Personal. Diese Tatsache hatte immer wieder zu Verspätungen und Ärger bei Passagieren geführt. Beauftragt wird die Firma nicht vom Flughafen, sondern von der Bundespolizei. Zurzeit sollen aber neue Sicherheitskräfte zur Verstärkung am Düsseldorfer Flughafen ausgebildet werden.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Die Zahl der Nachtlandungen ist gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.