| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Dior beantragt vorzeitige Nutzungserlaubnis

Düsseldorf: Dior beantragt vorzeitige Nutzungserlaubnis
Die weiße Folie ist inzwischen wieder entfernt, der Laden aber noch geschlossen. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Die Bauaufsicht hat jetzt die neue Dior-Filiale an der Kö besucht. Die vorzeitige Nutzung könnte nach Angaben der Stadt noch in dieser Woche erlaubt werden. 

Mitarbeiter nahmen am Dienstag auch Unterlagen mit, die nun geprüft werden. Wenn die Bescheinigungen über die Sicherheitsanlagen in Ordnung seien, könne die "zwischenzeitlich beantragte Gestattung der vorzeitigen Nutzung wahrscheinlich noch in dieser Woche positiv beschieden werden", teilte die Stadt mit.

Auf die Möglichkeit einer solchen Nutzung vor der Bauabnahme habe die Aufsichtsbehörde das Unternehmen schon vergangene Woche hingewiesen, heißt es in der Mitteilung weiter. Unserer Redaktion hatte die Leiterin der Bauaufsicht zuvor gesagt, man habe dem Unternehmen angeboten, auf eigene Verantwortung zu eröffnen. Darauf hatte Dior verzichtet und, statt wie geplant am Freitag zu eröffnen, hinter neuem weißem Sichtschutz weiter gearbeitet. Die Folie ist inzwischen wieder entfernt, der Laden aber noch geschlossen.

Dienstag durfte aber zumindest der Vermieter mal gucken. Albert Eickhoff, gerade zurück aus dem Capri-Urlaub, war begeistert. "Der Laden ist bilderbuchschön, es gibt nichts Vergleichbares in Deutschland", sagte er und: "Ich konnte keinen besseren Mieter finden als Dior. Was die Franzosen in meine Räume investiert haben, ist unglaublich, außerdem bekommen wir jeden Monat eine ansehnliche Miete."

(sg/dh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Dior beantragt vorzeitige Nutzungserlaubnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.