Drängeln für die Sicherheit

Hilfe! Panik! Jeder der sich ungern in großen Menschenmengen aufhält– sei es auf Konzerten oder im Fußballstadion – kennt die unangenehmen Gefühle, die einen dort überkommen können. Und tatsächlich: Eine der größten Gefahren solcher Ereignisse geht nicht von äußeren Unglücken wie zum Beispiel Brandkatastrophen aus, sondern vom Gedränge selbst. Um besser zu verstehen, wie man diese Unfälle verhindern kann, führen Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich in der Messe Düsseldorf drei Tage lang Experimente und typische Szenarien von Großveranstaltungen durch.