| 14.47 Uhr

Düsseldorf
Drei Demos: Hier wird es Sonntag eng

Düsseldorf: Drei Demos: Hier wird es Sonntag eng
Zur besseren Ansicht klicken Sie bitte auf die Karte.
Düsseldorf. Die Düsseldorfer Polizei steht am Sonntag vor einer "logistischen Herausforderung": Zwei der Demos sind bereits gestartet und auf dem Weg in die Innenstadt. Die dritte Demo setzt sich um 15 Uhr in Bewegung. 

Mehrere Hundertschaften sind im Einsatz in der Innenstadt, weitere werden an der Arena gebraucht, wo das Fortuna-Heimspiel um 15.30 Uhr beginnt.

Der als nationalistisch geltende deutsch-türkische Kulturverein zieht um 15 Uhr vom DGB-Haus über die Karl-, Graf-Adolf- und Breite Straße, die Heinrich-Heine-Allee und Mühlenstraße zum Burgplatz. Das Bündnis "Düsseldorf stellt sich quer" protestiert gegen diese Demo, formiert sich ab 13 Uhr am Konrad-Adenauer-Platz, um über Harkort-, Luisen- und Friedrichstraße über den Graf-Adolf-Platz, Kasernen-, Benrather und Mittelstraße zur Abschlusskundgebung am Marktplatz zu ziehen.

Um 15 Uhr startet zudem die Radfahrer-Demo des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zu einer Rundfahrt vom Oberbilker Markt durch Friedrichstadt, Oberkassel, Kö-Bogen- und Rheinufertunnel zurück nach Oberbilk.

Am frühen Nachmittag kam es bislang zu keinen Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Gruppierungen. 

(sg, nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Drei Demos: Hier wird es Sonntag eng


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.