| 07.45 Uhr

Düsseldorf
Ehestreit: 30-Jähriger sticht auf Schwiegereltern ein

Düsseldorf. Unter dem Verdacht eines versuchten Doppelmordes soll am Montag ein 30-jähriger Düsseldorfer dem Haftrichter vorgeführt werden. In der Nacht zu Sonntag hatte er sich in Mörsenbroich der Polizei gestellt, nachdem er offenbar unter Alkoholeinfluss seine Schwiegereltern mit einem Messer angegriffen und besonders die 52-jährige Mutter seiner Ehefrau damit schwer verletzt hatte.

Ersten Ermittlungen der Mordkommission zufolge war es zwischen dem Mann und seiner drei Jahre jüngeren Frau in der Nacht zu einem Streit gekommen. Die 27-Jährige hatte deshalb gegen 3.30 Uhr ihre Eltern angerufen, die daraufhin zum Haus des Paares an der Recklinghauser Straße gekommen waren. Vor dem Haus war es dann auch mit den Eltern zum Streit gekommen, der dann eskaliert sei.

Der 30-Jährige habe Mutter und Vater seiner Frau mit dem Messer angegriffen und sei geflüchtet, nachdem beide schwer verletzt zu Boden gegangen waren. Die 27-Jährige erlitt einen Schock. Ihre Eltern wurden in zwei Krankenhäuser gebracht, die 52-Jährige noch in der Nacht notoperiert. Ihr Zustand ist kritisch, hieß es gestern. Die Ermittlungen dauern an.

(sg)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.