| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Düsseldorf. Es war kurz, das Gastspiel von Sven Steinkuhl beim ins Straucheln geratenen Düsseldorfer System-Gastronomen Stockheim. Anfang 2016 hatte der Finanzexperte dort angefangen, im Oktober verkündete das Unternehmen, dass er nach dem Rückzug von Inhaber Karl-Heinz Stockheim aus dem operativen Geschäft als Doppelspitze mit Özgür Günes die Firma leiten sollte. Jetzt, ein knappes Dreivierteljahr später, wechselt Steinkuhl zur Apeiron GmbH. Er bleibt damit der Gastronomie treu - der neue Arbeitgeber managt Marken wie die Steakhaus-Kette Ash oder das demnächst auch in Düsseldorf vertretene italienische Konzept L'Osteria. Die Abschiedsworte bei Stockheim fallen eher sachlich als herzlich aus: "Wir danken Herrn Steinkuhl für die geleistete Arbeit und seine Mitwirkung an der Ausrichtung und Restrukturierung des Unternehmens", erklärte Gesellschafterin Margret Stockheim. Einen Nachfolger wird es nicht geben, die Aufgaben übernehmen Günes und die drei Sanierungs-Geschäftsführer.

Der gelernte Bankkaufmann und Betriebswirt Steinkuhl hatte früher als Berater bei Finanzinstituten gearbeitet, war auch Firmenkundenbetreuer der VR-Bank Westmünsterland. Dann ging es für ihn in die Systemgastronomie: Vor seiner Aufgabe bei Stockheim war er Finanzvorstand bei Vapiano, betreute dort den Finanz- und IT-Bereich und zeichnete verantwortlich für die Internationalisierung der Kette. Er sei überzeugt, "dass wir die Erfolgsgeschichte des Unternehmens Stockheim weiter vorantreiben und die Balance zwischen frischen Ideen und Tradition zukunftsorientiert fortführen werden", hatte Steinkuhl bei Amtsantritt verkündet. Stockheims Weg durch das Insolvenzverfahren in Eigenregie wird er nun nicht mehr begleiten. Nicole Lange

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.