| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Bretz Andreas
Düsseldorf. Man kann über das Vorgehen von Arndt Hallmann streiten, man kann sagen, er habe durch Sturheit seinen Job verloren, als er sich beharrlich weigerte, dem Oberbürgermeister mehr Gewinn der Stadtsparkasse auszuschütten. Aber man muss dem Ex-Sparkassen-Chef eines lassen: Er hat stets Haltung bewahrt, was ihn deutlich von diversen Managern, insbesondere im Finanzsektor unterscheidet. Dieses Verhalten und seine Qualifikation als Finanzexperte hat sich nun ausgezahlt. Wenige Monate nachdem sein Vertrag bei der Düsseldorfer Stadtsparkasse nicht verlängert wurde, tritt Hallmann eine neue Führungsposition in Düsseldorf an. Ab Juli ist er Vorsitzender der Geschäftsführung von Black Horse Investments. Einen entsprechenden Bericht im Düsseldorfer Express bestätigte die Firmenleitung. Black Horse Investments ist die Firma des früheren Pharma-Unternehmers Patrick Schwarz-Schütte. Die Gesellschaft ist Eigentümer des Dreischeibenhauses. Entsprechend wird Hallmann, wie damals im gläsernen Turm der Stadtsparkasse, einen hervorragenden Blick über die Stadt haben. Denn Black Horse hat seine Büros in den obersten drei Etagen des berühmten Bürohochhauses.

Hallmann war von 2012 bis zum Beginn dieses Jahre Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Düsseldorf. Seine Politik galt stets als risikoavers. Zuvor war Hallmann Vorstand bei der Raiffeisen-Landesbank Steiermark, die mit einer Bilanzsumme von rund 15 Milliarden Euro etwas größer ist als die Sparkasse. Zwischen 2004 und 2007 war Hallmann bei der WestLB. Erfahrungen hat er auch bei DG Bank und ABN Amro gesammelt. Der Diplom-Kaufmann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Thorsten Breitkopf

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.