| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Michael lübke
Düsseldorf. An der Rheinoper stehen die Zeichen auf Kontinuität: Intendant Christoph Meyer verlängert seinen in zwei Jahren auslaufenden Vertrag und wird bis 2024 die Oper leiten. Der Stadtrat wird im nichtöffentlichen Teil seiner heutigen Sitzung nach Informationen unserer Redaktion über die Personalie informiert, anschließend auch der Rat der Nachbarstadt Duisburg, die ebenfalls Gesellschafter des Kulturinstituts ist. Durch die Einigung mit Meyer ist auch die Voraussetzung dafür geschaffen, dass Ballettchef Martin Schläpfer und Generalmusikdirektor Axel Kober in Düsseldorf bleiben. Die Verträge seiner Mitstreiter muss Meyer selbst verhandeln, das Trio hatte aber bereits angedeutet, dass es gemeinsam weiterarbeiten will.

Die Verhandlungen hatten sich über mehrere Monate hingezogen. Zwar hatte der Aufsichtsrat der Oper früh signalisiert, dass er sich für eine Verlängerung ausspricht, und auch Meyer hatte immer deutlich gemacht, dass er in Düsseldorf bleiben will. Allerdings hatte das Operntrio einige Wünsche an die Stadt geäußert. Dabei ging es nicht um das eigene Gehalt, sondern um die Unterstützung der Oper. Das Gebäude an der Heinrich-Heine-Allee gilt als sanierungsbedürftig, dazu musste die Oper zuletzt einen Sparkurs verkraften. Darüber hinaus beklagen die Symphoniker, dass ihnen ein Proberaum fehlt. Die Musiker nutzen dafür oft den Orchestergraben und wünschen sich einen geeigneten Saal. Es ist noch unklar, ob Oberbürgermeister Thomas Geisel und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe in dieser Hinsicht etwas zugesagt haben - das dürften die Ratsleute heute nachfragen.

Der in Lüneburg geborene Meyer war Operndirektor in Basel und Leipzig, bevor er 2009 in Düsseldorf sein Amt antrat. Arne Lieb

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.