| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: DüsseldorfCongress
Düsseldorf. Es sind aufregende Zeiten für die Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH und deren Geschäftsführer Martin Ammermann, der in diesem Jahr reichlich Sportliches zu organisieren hat. Da war etwa im Mai die Tischtennis-WM, für die eine komplette Messehalle zur Sportstätte mit 64 Platten gemacht wurde. Da ist die laufende Bewerbung für die Fußball-EM, für die im Fall eines Erfolgs umfassende Umbauten und Ergänzungen nötig würden. Und nun gibt es auch für den laufenden Betrieb des Castello in Reisholz gute Nachrichten: Nachdem die Probebühne des Schauspielhauses zum Ferienbeginn aus der Multifunktionshalle ausgezogen ist, zieht diese Woche der Profi-Handball ein. Der neue Zweitligist HC Rhein Vikings, ein Zusammenschluss des Neusser HV und des ART Düsseldorf, wird künftig seine Heimspiele dort austragen. Erster Gegner ist für ein Testspiel am 3. August sogar Erstligist THW Kiel.

"Das Castello Düsseldorf bietet den Rhein Vikings ideale Spiel- und Trainingsbedingungen", sagt Ammermann über die Spielstätte und fügt hinzu: "Der Ligabetrieb ist auch Basis und Chance für neue Vermarktungsmöglichkeiten." Immerhin war das Castello 2005 auch genau für solche Zwecke gebaut worden - die Halle mit ihren rund 3000 Sitzplätzen - deutlich weniger als im Dome (14.000) und der Mitsubishi Electric Halle (7500) - war früher die Heimspielstätte der Giants (Basketball) und eben der HSG Düsseldorf (Handball, 2012 Rückzug aus der Zweiten Liga). Seither hatte es keinen sportlichen Ligabetrieb mehr dort gegeben - umso erfreulicher ist es aus Sicht der Verantwortlichen, dass das nun wieder der Fall ist. Sie sehen darin nicht nur Werbung für Düsseldorf als Sportstadt - sondern auch für die Reisholzer Halle. Nicole Lange

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.