| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Schön-Klinik/Lars Langemeier
Düsseldorf. Etwas mehr als ein halbes Jahr ist es her, dass die Schön-Klinik das Krankenhaus in Heerdt komplett übernommen hat - jetzt hat es dort einen ersten Wechsel an der Führungsspitze gegeben. Der bisherige Klinikleiter Michael Schlickum verlässt das Krankenhaus, um neuer Finanzchef und Sprecher der Geschäftsführung bei den Paracelsus-Kliniken zu werden. Seinen Job hat jetzt Kathleen Büttner-Hoigt übernommen, die bereits seit April in der Heerdter Klinik tätig ist und dort bisher den kaufmännischen Bereich geleitet hat.

Die 39-jährige ist Diplom-Wirtschaftsjuristin, kommt gebürtig aus Thüringen und hat Erfahrung in der Führung von Krankenhäusern in Umbruchphasen. Zuletzt war sie für Helios als Kaufmännische Direktorin im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein tätig, ehe sie den Wechsel nach Düsseldorf antrat. Vor allem aus privaten Gründen, denn ihre Familie - sie ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern - lebt in Aachen. "Ich wollte sehr gerne wieder in die Region. Es ist toll, jeden Abend zu Hause sein zu können", sagt Büttner-Hoigt, die längst die besten Pendlerzeiten und -wege ausgetüftelt hat. Auf die neue Führungsaufgabe freut sie sich auch deshalb, weil es viel zu bewegen gibt. Während Bereiche wie die HNO-Klinik und das Gefäßzentrum schon einen guten Ruf haben, arbeitet die Klinik am Auf- und Ausbau neuer Schwerpunkte. "Das Thema Adipositas-Chirurgie ist für uns ein wichtiges, und auch das Orthopädiezentrum entwickeln wir weiter."

Dazu kommen die äußerlich sichtbaren Arbeiten unter anderem am Eingangsbereich, der momentan noch eine Baustelle ist. "Ende September soll der Eingangsbereich fertig sein - das wird ein gutes Gefühl für die Patienten sein, aber auch für das Team." Nicole Lange

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.