| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Tierklinik LESIA
Düsseldorf. Für Marco Lenzen war sie ein Herzensanliegen: die von ihm gegründete Lesia Tierklinik AG. Zum Start als eine der deutschlandweit größten und mordernsten Kliniken ihrer Art gefeiert, ging es dort neben moderner High-Tech-Medizin immer auch um den Tierschutz. Jetzt hat der Gründer sein Projekt an die schwedische Tierklinik-Kette Evidensia verkauft. Das Unternehmen hat rund 180 Standorte und gehört zum größten Teil dem Investmentfonds EQT.

Der Standort an der Adlerstraße, der möglicherweise "Tierklinik Düsseldorf-Zentrum" heißen soll, wird eng mit der Tierklinik in Stommeln bei Köln kooperieren. Geschäftsführer beider Kliniken ist der 40-jährige Tierarzt Monty Bali. Er kündigt an, statt der bislang rund 35 künftig mehr als 50 Mitarbeiter an der Adlerstraße beschäftigen zu wollen. Außerdem will er Spezialisten zwischen Stommeln und Düsseldorf pendeln lassen und so Synergien zwischen beiden Standorten schaffen.

Drei, möglicherweise vier Etagen in dem sechsstöckigen Gebäude an der Adlerstraße sollen künftig dem Klinikbetrieb sowie Schulungen dienen. Bali spricht von einem harmonischen Eigentümerwechsel. Dass sich Marco Lenzen einmal hauptberuflich um Tiere kümmern würde, war dem erfolgreichen Mode-Unternehmer nicht in die Wiege gelegt. Es war seine Tierliebe, die ihn dazu brachte, sein Leben umzukrempeln. Namensgeber der Lesia-Klinik, die er nun nicht mehr führt, war eine Hündin, die er am Straßenrand gefunden hatte.

Der Abschied von der Adlerstraße dürfte ihm nicht leicht gefallen sein. In einem früheren Interview hatte er die Frage, ob er als Klinikchef nun glücklicher sei als in seinem alten Leben, ohne Zögern mit "Ja" beantwortet. Jörg Janßen

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.