| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Es steht schon fest, dass das nächste Barockfest auf Schloss Benrath an zwei Tagen im September 2018 stattfindet. Organisator Nicolas Maas, Kaufmännischer Leiter der Stiftung Schloss und Park Benrath, weiß aber auch, dass sich konzeptionell etwas ändern muss: "Wir sind zwar seit dem Sturm vor zwei Jahren gegen Unwetter versichert, aber nicht gegen Regen", sagt er. Er kann sich vorstellen, nächstes Jahr mehr Zelte aufzubauen, unter deren Dächern die Besucher bei Regen Schutz suchen können. Denn für das Barockfest entschieden sich die Besucher meist spontan "und kommen, wenn das Wetter schön ist", wie Maas ausführt. Zugleich ist aber auch klar: Das Barockfest bleibt eine Open-Air-Veranstaltung. Schließlich gibt es Attraktionen wie Bötchenfahren auf dem Schlossweiher oder Akrobaten auf Stelzen. Alles schwer vorstellbar im Schloss, wo die Besucher Filzpantoffeln tragen müssen, um den Boden nicht zu beschädigen. Momentan ist Maas ein wenig ratlos, denn Einfluss auf das Wetter habe er leider nicht, bedauert er schmunzelnd. Mit seinem Team will er aber nach der Lösung für die Wetter-Krux suchen.

Grundsätzlich war das Barockfest auf Schloss Benrath ein voller Erfolg. Doch auch die fünfte Auflage des farbenprächtigen Spektakels mit Künstlern in barocken Kostümen und Entertainment fiel am ersten Tag ins Wasser. Dabei hatte Maas schon Tage vorher immer wieder auf seine Wetter-App geschaut. Vergeblich. "Fünf Jahre Barockfest und fünf Jahre Regen", lautet nun seine Bilanz. Dabei hatte er in diesem Jahr schon den Termin von vor den Sommerferien in den September verlegt - mit der Hoffnung auf Wetterbesserung. Doch der Samstag war dann wieder verregnet. Birgit Wanninger

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.