| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: IVO MAYR
Düsseldorf. Wie sein Vorgänger ist er Wirtschaftswissenschaftler: Christoph J. Börner ist neuer Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement an der Heinrich-Heine-Universität. Er tritt die Nachfolge von Stefan Süß an, der aus familiären Gründen aus dem Rektorat ausgeschieden ist. Der 53-jährige Börner übernimmt damit die Themen Lehre, Sicherung der Studienqualität und das Personalmanagement.

Seit 2002 ist der gebürtige Kölner und Vater zweier Kinder an der Heine-Uni tätig - davor war er seiner Geburtsstadt lange treu geblieben. Er hatte dort eine Ausbildung bei der Sparkasse abgeschlossen und anschließend an der Universität zu Köln Betriebswirtschaftslehre studiert. Dort promovierte und habilitierte er als Schüler von Hans E. Büschgen. 2001 wechselte er zunächst für eine Vertretungsprofessur nach Mannheim und von dort nach Düsseldorf, wo er 2002 zum Universitätsprofessor ernannt wurde. Er hatte seither den Lehrstuhl für "Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzdienstleistungen" inne. Von 2005 bis 2007 war Börner Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, und seit Januar 2012 ist er Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Düsseldorf Business School. Seit 2010 sitzt Börner zudem im Börsenrat der Börse Düsseldorf.

"Studium und Lehre an der Universität müssen sich gerade bei Lehrformen und Lehrinhalten der Digitalisierung stellen", sagt der Prorektor über seine Aufgabe. "Hierzu gibt es bereits viele Initiativen, deren Konzepte und Erfahrungen ich gerne für alle nutzbar machen werde." Er kündigte an, ein Qualitätsmonitoring zu entwickeln, das eine übergreifende Bestandsaufnahme der Studiengänge ermöglichen und Impulse für deren Weiterentwicklung geben soll. Nicole Lange

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.