| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: thorsten breitkopf
Düsseldorf. In Düsseldorf hat ein Wettrennen um den Ausbau der Stadt mit schnellen Internetleitungen begonnen. Bei einem Werbetermin mit Oberbürgermeister Thomas Geisel hat Hagen Rickmann, Geschäftsführer Gewerbekunden der Telekom, gestern vor dem Düsseldorfer Rathaus angekündigt, 18 Düsseldorfer Gewerbegebiete mit einem Glasfasernetz auszubauen. In allen Gebieten zusammen gibt es heute fast 4000 Betriebe.

"Das Angebot soll von 100 MBit pro Sekunde bis zum superschnellen 1-GBit/Sekunde-Anschluss reichen. Die Telekom wird dafür im Stadtgebiet mehr als 200 Kilometer Glasfaserkabel verlegen", sagte Rickmann.

Dazu investiert das Telekommunikationsunternehmen aus Bonn in den kommenden Jahren zwischen 20 und 25 Millionen Euro in der Landeshauptstadt.

Jetzt wurde zunächst mit dem Vertrieb begonnen. "Der Bagger kann voraussichtlich nach der Frostperiode im zeitigen Frühjahr anrollen", so Rickmann.

Damit bietet der Manager seinem in Düsseldorf beheimatetem größten Konkurrenten Vodafone die Stirn. Denn die Vodafoner hatten bereits am Freitag öffentlichkeitswirksam den ersten Kunden mit Breitbandinternet in einem Heerdter Gewerbegebiet begrüßt, mit Bagger, einem Techniker und viel Presse.

Die Telekom verfolgte eine andere Werbestrategie. Passend zum Fototermin mit dem OB kreiste ein Flugzeug über den Dächern der Stadt, das ein riesiges magentafarbenes Transparenz hinter sich her zog.

Darauf zu sehen war das Telekom-Logo und der Schriftzug "Vollglas" in Anspielung auf das neue Glasfasernetz.

Momentan sieht viel danach aus, dass Düsseldorf vom Ringen der beiden Netz-Giganten beim Internet-Ausbau profitieren könnte.

Thorsten Breitkopf

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.