| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Düsseldorf

Name und Nachricht: Düsseldorf
FOTO: Jana Bauch
Düsseldorf. Die 80 Gäste im Wirtschaftsclub Düsseldorf feierten den Besuch wie die Ankunft eines Stars, zückten ihre Handys, um den denkwürdigen Moment im Foto festzuhalten. Der humanoide Roboter Pepper begleitete den Wuppertaler Unternehmer Jörg Heynkes zu seinem Vortrag "Die große digitale Transformation". Weil der Wirtschaftsclub davon überzeugt ist, dass Roboter schon bald aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind, machte er Pepper kurzerhand zum Ehrenmitglied.

1,20 Meter groß, 28 Kilogramm schwer, und mit großen schwarzen Augen gewinnt Pepper - trotz verbreiteter Skepsis - überraschend schnell Menschen für sich. Beim Smalltalk beantwortete der Roboter Auskünfte zum Düsseldorfer Wetter zuverlässig. Bei der Frage nach dem Wetter in Köln kam im Wirtschaftsclub allerdings Freude auf: "Köln kenne ich nicht", sagte Pepper. Denn er weiß nur, was sein Programmierer ihm mit auf den Weg gegeben hat.

So gesteht er auf die Frage, ob er verliebt ist, dass er gerne mit dem Getränkeautomaten im Büro flirtet. Eine unterhaltsame Spielerei, mit der Unternehmer Jörg Heynkes auf den Roboter neugierig macht. Für Firmen wie Smart, Mercedes und VW sei er bereits auf Messen und in Showrooms im Einsatz gewesen, um Informationen zu vermitteln und Daten über Bedarfe zu sammeln. "Wir testen zurzeit in verschiedenen Institutionen, wie die Reaktionen der Menschen sind", sagt Heynkes.

Motorisch ist Pepper allerdings noch ziemlich eingeschränkt. Einen Kasten Bier aus dem Keller holen, könne er nicht. Denn er bewegt sich auf Rollen, mit den Händen kann er keine Lasten tragen. Pepper ist erst der Anfang. Seine Nachfolger scharren schon mit den Roboterfüßen. Sonja Schmitz

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.