| 11.33 Uhr

Das erwartet die Besucher
Am Japan-Tag 2017 wird die Sportstadt Düsseldorf gefeiert

Fotos: Japan-Tag 2016: Sehr bunt und sehr, sehr voll
Fotos: Japan-Tag 2016: Sehr bunt und sehr, sehr voll FOTO: dpa, mg nic
Düsseldorf. Zum 16. Mal findet der Japan-Tag in Düsseldorf statt. Zwischen Cosplayern und Kimonos soll es am 20. Mai sportlich zugehen. 700.000 Gäste werden zum Fest erwartet.

Tour-de-France-Auftakt, Tischtennis-WM und Triathlon-EM – 2017 ist für Düsseldorf ein sehr sportliches Jahr. Das greift auch der Japan-Tag am 20. Mai auf. Neben der sportlichen Komponente kommt natürlich auch die traditionelle und die moderne Kultur der Japaner nicht zu kurz. Programm gibt es in diesem Jahr wieder auf drei Bühnen und an rund 90 Ständen.

Promis, Infos und japanische Waren

Zur Eröffnung um 13 Uhr auf der Hauptbühne am Burgplatz werden Oberbürgermeister Thomas Geisel und NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin erwartet. Auch der japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi und Shuichi Yoshida, Präsident des Japanischen Clubs, werden dabei sein.

Das Programm startet schon eine Stunde vor der Eröffnung, um 12 Uhr. An den 90 Ständen an Rheinuferpromenade und Reuterkaserne können Besucher Kleidung, Schmuck und Taschen kaufen, ob im klassischen japanischen Stil oder im Manga-Anime-Look. Auch Kochbücher, Deko-Artikel und Sammelspielkarten sind zu haben. Wer sich für eine Reise in das Land der aufgehenden Sonne interessiert, kann sich an den verschiedenen Ständen zum Tourismus in den japanischen Städten und Präfekturen informieren.

Judo, Karate, Aikido: Viel Kampfsport beim Japantag

Der Sport soll am diesjährigen Japan-Tag eine große Rolle spielen, der Sport-Aktionsbereich ist wieder am Johannes-Rau-Platz zu finden. Von 12 Uhr bis 18.45 Uhr gibt es Vorführungen der verschiedenen japanischen Kampfkünste, zum Beispiel Judo (12.30 Uhr), Karate (14.15 Uhr) oder Aikido (17.30 Uhr). Außerdem gibt es viele Mitmach-Aktionen für Kinder, aber auch für Erwachsene. Auf der Wiese vor dem Landtag findet das Deutsch-Japanische Street-Soccer-Turnier statt.

So schön war das Feuerwerk zum Japan-Tag 2016 FOTO: dpa, mg vfd

Sportlich soll auch das Feuerwerk um 23 Uhr – ein Höhepunkt des Japan-Tages – daherkommen. Die Leuchtraketen werden die Räder der Tour de France und die Bälle der Tischtennis-WM darstellen, das große Finale soll den Blick auf Tokio richten, auf die Olympischen Spiele 2020.

Japanische Mode, Musik und Cosplayer

Auf dem Programm steht außerdem der Wettbewerb für die nicht wegzudenkenden Cosplayer. Die dazugehörige Modenschau findet um 14 Uhr auf der Bühne am Mannesmannufer statt. Im Filmmuseum an der Schulstraße werden japanische Kurzfilme gezeigt. Musiziert und getanzt wird den ganzen Tag über auf der Hauptbühne, um 21.50 Uhr tritt die Band Akara auf, die mehrsprachigen Rock mit traditionellen japanischen Instrumenten kombiniert.

Den Flyer zum kompletten Programm gibt es auf www.japantag-duesseldorf-nrw.de.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Das Programm zum Japan-Tag 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.