| 13.05 Uhr

70 Jahre Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf feiert mit acht Großbühnen NRW-Tag

Düsseldorf feiert mit acht Bühnen NRW-Tag 2016
Passend zum Motto des Festes "Lass dich drücken" liegen sich Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und OB Thomas Geisel in den Armen. FOTO: dpa, mb tba
Düsseldorf. Zum 70. Geburtstag von Nordrhein-Westfalen wird die Düsseldorfer Innenstadt zu einer großen Festmeile. Zugleich wird gefeiert, dass Düsseldorf 70 Jahre Landeshauptstadt ist. Vom 26. bis zum 28. August gibt es ein Bürgerfest.  Von Ludwig Krause

Mehr als eine Million Besucher erwartet Düsseldorf vom 26. bis zum 28. August. "Wir planen das größte Volksfest, das es jemals in Nordrhein-Westfalen gegeben hat", sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel. NRW wird 70 Jahre alt, Düsseldorf ist genauso lange Landeshauptstadt. Gewürdigt wird das Doppeljubiläum mit drei Tagen Programm über die Innenstadt verteilt.

NRW-Tag zuletzt 2006 in Düsseldorf

Bunt und brasilianisch: der NRW-Tag 2014 in Bielefeld FOTO: dpa, ok pzi

"Wir haben Anlass, groß zu feiern", sagt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. "Mit dem großen Festakt am 23. August und dem NRW-Tag in Düsseldorf werden wir zeigen, wie schön und lebenswert unser Nordrhein-Westfalen ist." Damit ist der NRW-Tag nach dem 60. Geburtstag im Jahr 2006 zum zweiten Mal in der Landeshauptstadt zu Gast. 2014 wurde in Bielefeld, 2012 in Detmold und 2011 in Bonn gefeiert

Die Kosten für die Geburstagsfeier teilen sich das Land NRW, die Stadt Düsseldorf und Sponsoren. Man rechnet mit Aufwendungen in Höhe von etwa einer Million Euro, vom Land kommen 500.000 Euro. Mehr als 700 Aktionen sind geplant, 16 Bühnen (acht Großbühnen und acht kleinere) werden in der Landeshauptstadt aufgebaut. Und auch das ließ man bereits durchblicken: Die Organisation wird nicht von einer professionellen Agentur betreut, sondern aus eigener Kraft gestemmt. Etwa 1000 Menschen seien an der Organisation beteiligt, 4000 Akteure am Fest selbst, wie es heißt.

Hannelore Kraft eröffnet Deutschlandfest in Bonn FOTO: dapd

Festmeile mit 317 Zelten

Der Festumzug des NRW-Tages soll am Samstag durch die Innenstadt führen, am Sonntag zieht ein Schiffskorso über den Rhein. Von der Rheinwiese über die Rheinuferpromenade und die Königsallee bis zum Schadowplatz: Acht große und acht kleine Bühnen werden in der Innenstadt aufgebaut, auf der Festmeile sollen 317 Zelte stehen. Vom NRW-Forum über den Grabbeplatz mit K20 und Kunsthalle über die Carlstadt mit ihren Museen, Instituten und Galerien bis zum K21 erstreckt sich eine Kulturmeile.

Die Königsallee steht ganz im Zeichen des Gourmetfestivals. Auf der Oberkasseler Kirmeswiese gibt es eine Blaulichtmeile und eine Aktionsfläche für Sport und Spiel, auch der Weltkindertag wird dort zu Gast Sein. Die Kirmesfähre pendelt zwischen den beiden Rheinuferseiten. Die Hauptbühne soll sich am Burgplatz befinden, dort tritt auch die Reggae-Pop-Band Culcha Candela auf.

Zur Einstimmung auf das Doppeljubiläum beginnt ab sofort die landesweite Kampagne "Lass Dich drücken!". Dabei sollen bis zum NRW-Tag und während des Festivals selbst Fotos mit den Bürgern Nordrhein-Westfalens entstehen. Diese sind aufgerufen, eigene Fotos passend zum Thema zu schießen und diese unter dem Hashtag #LassDichDrücken in den sozialen Medien zu veröffentlichen. OB Geisel und Ministerpräsidentin Kraft sind am Freitag bereits mit gutem Beispiel voran gegangen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf feiert mit acht Bühnen NRW-Tag 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.