| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Germanwings streicht 13 Flüge

Das sind Deutschlands größte Flughäfen
Das sind Deutschlands größte Flughäfen FOTO: dpa, zeh
Düsseldorf. Zahlreiche Starts der Lufthansa-Tochter in Düsseldorf wurden in den vergangenen zwei Tagen annulliert. Von Henning Rasche

Die Billigfluggesellschaft Germanwings streicht derzeit kurzfristig etliche Flüge ab Düsseldorf. Donnerstag und Freitag annullierte die Kölner Tochter der Lufthansa insgesamt 13 Maschinen. Betroffen von den Flugausfällen waren unter anderem die Ziele Paris, Leipzig, Warschau, Wien und Hamburg. Passagiere mussten über Stunden am Flughafen warten, um Informationen von der Fluggesellschaft zu bekommen. Im Internet berichten Fluggäste von mehr als 200 Menschen in der Schlange am Germanwings-Schalter. Ersatzflüge oder Ausweichmöglichkeiten bot ihnen das Unternehmen nur eingeschränkt an. Hinzu kamen Verspätungen von bis zu fünf Stunden.

Zunächst begründete Germanwings die Flugausfälle mit einer "Verkettung verschiedener Umstände". Für den Ausfall einer Maschine nach Mailand am Donnerstag nennt die Pressestelle etwa "operative Gründe". Bei anderen Verbindungen sei die Crew wegen zu langer Dienstzeiten nicht mehr einsetzbar gewesen. Für die Häufung der Annullierungen nannte das Unternehmen keine Erklärung. Man versuche, ausreichend Reserve zu Verfügung zu stellen. "Kurzfristig kann diese Reserve durch technische Gründe aufgebraucht werden", teilte Germanwings mit.

Übersicht: Ihre Rechte als Fluggast FOTO: AP

Ob sich der Betrieb bei Germanwings in den kommenden Tagen wieder normalisieren wird, ließ das Unternehmen offen. Auf RP-Anfrage hieß es lediglich: "Unsere Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck daran, die Situation so gut wie möglich zu organisieren." Man habe das Ziel, Fluggäste bei Planänderungen umgehend zu informieren.

Im Laufe des Freitags waren immer mehr Ausfälle bekannt geworden. Ein Flughafensprecher bestätigte die Zahl von zwölf Ausfällen innerhalb der beiden Tage; am Abend dann strich Germanwings auch die Verbindung nach Posen.

Diese Flughäfen sind die größten der Welt FOTO: dpa, zeh

Am Flughafen war die Schlange am Schalter stets lang. Die beiden 21-jährigen Wiener Manuel Hruska und Patrick Keplinger warteten über acht Stunden in der Abflughalle. Ihr Ersatzflug hatte knapp zwei Stunden Verspätung. Entgegen der Auskunft von Germanwings bekamen sie keine Verzehrgutscheine als Entschädigung. "Wir fliegen das nächste Mal sicher mit einer anderen Gesellschaft", sagte Hruska. Sie wollen Schadenersatz geltend machen. Fluggäste auf dem Weg nach Hamburg berichteten, sie seien in eine verspätete Maschine umgebucht worden und hätten deshalb ein Konzert am Zielort verpasst.

Auch im Internet ließen Kunden ihren Frust ab. Sowohl auf der Facebook-Seite von Germanwings als auch bei Twitter beschwerten sich Dutzende Passagiere über die Fluggesellschaft. Ein Dozent beklagte, er verpasse Aufträge und verliere sein Honorar. Ein Mann berichtete, dass sein Flug nach Hamburg ohne Angabe von Gründen gestrichen worden sei. Andere Passagiere fragten über Facebook bei Germanwings nach. Die Fluggesellschaft nannte immer wieder lediglich "operative Gründe" für die Streichungen.

2012: Das kostet Parken am Flughafen FOTO: NGZ
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Germanwings streicht 13 Flüge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.