| 14.48 Uhr

Wunschbaum-Aktion am Carlsplatz
Alle 344 Geschenke für die Kinder sind da

Düsseldorf - Geschenke der Wunschbaumaktion werden an Schule gebracht
In ihrer rollenden Kaffeebar bringt Ursula Wiedenlübbert vom Kaffee Reich die Geschenke zu den Kindern. FOTO: lkö
Düsseldorf . Alle Geschenke sind da: 344 Pakete sind verpackt und machen sich am Freitag auf den Weg in die Rudolf-Hildebrand-Schule. Teilweise hatten sich die Kinder, die größtenteils aus sozial schwachen Verhältnissen stammen, bei der Wunsch-Aktion einfache Dinge wie Bettwäsche, Stricknadeln oder einen warmen Pullover gewünscht. Von Lena Köhnlein

Wunschbäume gibt es zur Weihnachtszeit in vielen Städten. Kinder aus finanziell benachteiligten Familien können hier ihre Geschenkwünsche zu Weihnachten aufschreiben. Freiwillige können diese dann erfüllen. 

So stand auf dem Düsseldorfer Carlsplatz auch ein Wunschbaum. Dieses Jahr mit den Wünschen von den Kindern der Rudolf-Hildebrand-Schule in Bilk. Der Wunsch eines Mädchens bewegte eine Düsseldorferin sehr: Lisa  hatte sich Stricknadeln, Filz (zum Basteln) oder eine Trinkflasche gewünscht. Das Geschenk wurde von der 25-jährigen Sabrina Hinz besorgt. "Es hat mich sehr traurig gemacht, dass sich ein kleines Mädchen solche Normalitäten zu Weihnachten wünscht", erzählt Sabrina Hinz unserer Redaktion.

Umfrage: Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte FOTO: Bretz, Andreas

Doch auch die anderen Kinder gehen keinesfalls leer aus."Alle Wünsche konnten erfüllt werden", berichtet Mitorganisatorin Ursula Wiedenlübbert vom Kaffee Reich. Am Samstag hätten sie die letzten Geschenke bereits verpackt, nun werden sie auf einen Transporter gepackt und zur Rudolf-Hildebrand-Schule gebracht. 

344 Kinder bekommen ein Geschenk. Auch die 54 Händler auf dem Carlsplatz erfüllten einige der Wünsche. Der Rest stammt von den Bürgern der Stadt, wofür ihnen großer Dank gebührt, sagt Ursula Wiedenlübbert. 

Fotos: Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte FOTO: Endermann, Andreas

Manche Wünsche sind Erwachsenen fremd 

Manche Spender haben die Wünsche der Kinder direkt erfüllt und die eingepackten Präsente im Kaffee Reich vorbei gebracht. Andere hätten lieber etwas für die Sammelaktion gespendet, denn nicht immer sei den Erwachsenen klar, was die Kinder genau möchten. "Einer wollte etwa eine Schaumkanone oder etwas von Violetta der Eiskönigin." Das sei einigen Erwachsenen, die vielleicht keine Kinder haben schon fremd. 

Wiedenlübbert und ihre Kollegen besorgten dann die restlichen Geschenke und verpackten sie gemeinsam mit einigen Freiwiliggen. "Wir haben 45 Rollen Geschenkpapier verbraucht", sagt Wiedenlübbert. "Ein Kind hilft uns beim Einpacken schon seit Beginn der Aktion", sagt Wiedenlübbert. 

Transport mit der rollenden Kaffeebar

Ursula Wiedenlübbert bringt die Geschenke mit ihrem Transporter, einer rollenden Kaffeebar, am Freitag in die Schule. Dort werden sie unter den Weihnachtsbaum gelegt und verteilt. Viele der Kinder hätten sehr bescheidene Wünsche gehabt, erzählt sie.

So wünschen sich die Kinder etwa Freundschaftsbändchen, Bettwäsche, Sportartikel, Kleidung oder Kuscheltiere. Manche hätten sich nur ganz kleine Dinge gewünscht. Da hätten sie dann noch etwas Kleines, wie Süßigkeiten, dazu gekauft. 

Seit drei Jahren Wunschbaum-Aktion

Seit drei Jahren organisiert Ursula Wiedenlübbert zusammen mit der Kindertafel den Wunschbaum. Ihr sei damals bewusst geworden, dass sie alles habe und gerne anderen, etwas geben möchte.

Ob es nächstes Jahr wieder einen Wunschbaum gibt? "In Düsseldorf ist es so: Alles was man zwei Mal macht wird zum Ritual. Also natürlich", sagt Wiedenlübbert und lädt die letzten Geschenke in ihr Kaffeemobil. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf - Geschenke der Wunschbaumaktion werden an Schule gebracht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.