| 17.25 Uhr

Immer mehr Fälle in NRW
Gesundheitsamt schickt Masern-Warnung an Düsseldorfer Kliniken

Diese Impfungen braucht man wirklich
Diese Impfungen braucht man wirklich FOTO: dapd, dapd
Düsseldorf. Das Gesundheitsamt Düsseldorf hat die Kliniken der Stadt in einem Info-Schreiben auf die erhöhte Masern-Gefahr hingewiesen. Hintergrund ist die stark angestiegene Zahl der Fälle in NRW.

Die vielen Fälle von Masern in NRW, besonders aber in der Nachbarstadt Duisburg, haben auch das Düsseldorfer Gesundheitsamt alarmiert. "Ärzte sehen Masern heutzutage nur noch im Rahmen von großen Ausbrüchen, das war früher anders. Dadurch kann man das schnell verkennen", sagt Dr. Klaus Göbels, Leiter des Gesundheitsamtes. "Deshalb möchten wir darauf hinweisen: Wenn jemand mit komischem Hautausschlag kommt – bitte auch an Masern denken."

Schon vor rund einer Woche hatte die Stadt Düsseldorf eine Mitteilung herausgegeben, in der die Menschen aufgefordert wurden, ihren Impfschutz zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufrischen. Auf die Notwendigkeit einer Impfung hinzuweisen, ist laut Göbels eine wichtige Aufgabe der Ärzte und Kliniken.

Todesfall in Essen nach Masern-Infektion

Besonders Menschen, die nach 1970 geboren wurden, sollten ihren Impfpass überprüfen. Nach Angaben des Robert-Koch-Institutes reicht im Erwachsenenalter eine einmalige Impfung gegen Masern. Menschen, die noch nicht oder in der Kindheit nur einmal geimpft wurden, sollten sich impfen lassen.

Dem Robert-Koch-Institut waren bis Ende April bundesweit 583 Masernfälle gemeldet worden, davon 330 in Nordrhein-Westfalen. Besonders stark betroffen ist Duisburg, dort sind nach früheren Angaben des zuständigen Gesundheitsamtes vor allem südosteuropäische Zuwanderer mit fehlendem oder ungeklärtem Krankenversicherungsschutz betroffen. In Essen starb Mitte Mai eine 37 Jahre alte Frau an der Krankheit.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gesundheitsamt schickt Masern-Warnung an Kliniken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.