| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Düsseldorf ist auch Autostadt

Düsseldorf. thorsten.breitkopf @rheinische-post.de

Die Studie der IHK, dass die Autofahrer ungern auf Rad oder Bahn umsteigen, mag für manche ernüchternd sein. Fakt ist: So lange Bus- und Bahnfahren teurer und unflexibler ist, werden manche bei der Fahrt nach Düsseldorf auf das Auto setzen. Nicht jeder Wohnort ist in vertretbarer Zeit mit der Bahn erreichbar, etwa im Speckgürtel. Wer von Korschenbroich nach Düsseldorf will, kommt ums Auto nicht herum. Aus Heiligenhaus braucht man mit dreimal umsteigen fast doppelt so lange per Bahn wie per Kfz. Nur sechs Prozent kommen mit dem Rad, weil das ab einer gewissen Entfernung kaum geht und das Düsseldorfer Wetter es oft nicht zulässt. Daher darf man nicht vorschnell das Auto aus der Innenstadt verbannen. Wer sinnfrei Radwege auf Innenstadtstraßen baut, verhält sich so, als würde er Wagenräder auf dem Hochhausdach anbringen, um Störche zum Brüten anzulocken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Düsseldorf ist auch Autostadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.